Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (HanjoS, gatzek, Hell0imChris, 2 unsichtbar), 27 Gäste und 216 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25332 Mitglieder
84203 Themen
1274914 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4118 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4
Themenoptionen
#1253432 - 07.12.16 19:31 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16795
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April
Nach oben   Versenden Drucken
#1253433 - 07.12.16 19:34 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: iassu]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
... danke, schaue ich mir durch, insbesondere wenn auch die Pinion-Getriebebrücke möglich ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253440 - 07.12.16 19:48 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5792
In Antwort auf: AndreMQ
... danke, schaue ich mir durch, insbesondere wenn auch die Pinion-Getriebebrücke möglich ist.



wenn er das mit der Pinion macht, bitte bescheid sagen zwinker

Allebekloppt
Nach oben   Versenden Drucken
#1253449 - 07.12.16 20:26 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1713
In Antwort auf: AndreMQ
Paketpreis für Titanrahmen + P1.18-Getriebeblock + Titanstarrgabel: 4.790€ (eigentlich ein Schnäppchen zwinker ).

Das Schnaeppchen kriegst du nie als Massrahmen sondern nur in den Groessen S, M und L. In dem Preissegment haette ich mehr "Flexibilitaet" erwartet.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1253452 - 07.12.16 20:43 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Friedrich]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Ich weiss gar nicht, ob bei Falkenjagd Maßveränderungen nicht doch möglich sind. Mein Problem wäre z.Zt. ganz simpel: ich könnte keine Geometrieanforderungen formulieren. D.h. wahrscheinlich müßte ich erst mal feststellen, dass ein XS oder S oder M nicht paßt und was zu verändern wäre. Wenn es "ans Maß nehmen" geht - egal für Serienkomponenten oder tatsächlich Maßrahmen - würde ich mit meinem aktuellen Rad (das scheint mir etwas zu klein zu sein, aber vielleicht stellt der Meister auch was anderes fest) anreisen und dann schaumer mal schmunzel .
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1253457 - 07.12.16 21:29 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1713
In Antwort auf: AndreMQ
Ich weiss gar nicht, ob bei Falkenjagd Maßveränderungen nicht doch möglich sind.

Wenn ich mich recht erinnere (Mailverkeher müsste ich ausgraben) hiess es irgendwo "Kundenwünsche werden berücksichtigt" mit dem Vermerk "keine Veränderung von Geometriedaten". Ich kann in den nächsten Tagen bei einem der es wissen muss nachfragen.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1253459 - 07.12.16 21:44 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: iassu]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Ich hatte vor ein paar Jahren bei Juchem mal angefragt - so richtig "light" scheinen die Rahmen nicht zu sein. Von den anderen Spezialitäten, die an seinen Rädern so dran sind und die man erstmal mögen muß, mal abgesehen.

Mein MiTech-Rahmen wiegt 1900g, obwohl er ziemlich groß (615mm Oberrohr, 200 Steuerrohr) ist und ich aus Kompatibilitätsgründen ein 31.8er Sitzrohr statt des leichteren 34.9er gewählt habe. Es könnte im Detail besser verarbeitet sein, hat aber mittlerweile gut 30000km klaglos hinter sich gebracht. IMO das klar bessere Preis-Leistungs-Gewichts-Verhältnis. Einen Mitech-Rahmen in S schätze ich auf 1600-1700g, evtl noch + leichten Pinion-Zuschlag.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253461 - 07.12.16 21:57 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Dergg]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Da liegst Du ziemlich richtig. Habe mi:tech heute abend kontaktiert und sofort eine technisch vielversprechende Rückantwort bekommen. D.h. der Weg wird jetzt weiterverfolgt, möchte jetzt aber keine Geschäftskorrespondenz ins Forum stellen, das wäre nicht ganz fair. Sondern erst einmal weiter klären. Aber: das Ziel 12kg+ für ein reisetaugliches Pinionrad für leichte Fahrer ist gar nicht so daneben schmunzel .
Nach oben   Versenden Drucken
#1253462 - 07.12.16 22:05 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Dann weißt Du ja sicher, daß Du bei Mitech gegen geringen Aufpreis einen Maßrahmen bekommst. Ich kann das nur empfehlen. Ich habe denen damals (2013) eine komplette Spezifikation geliefert und genauso ist es auch geworden, bis auf eine nicht-relevante Kleinigkeit.

Bei Interesse kann ich Dir das gerne als Muster überlassen. Es macht einen Haufen Arbeit, sowas auszuarbeiten, und hat auch nur Sinn, wenn man genau weiß, was man will. Dafür macht es um so mehr Spaß, was wirklich im Detail Individuelles zu haben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253464 - 07.12.16 22:14 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Dergg]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Ja, aber da ist genau das Thema: technisch kann ich jede Spec erstellen, aber leider keine sinnvolle Geo-Spec. Das würde ich vor Ort klären. Die zwei vorhandenen Räder mit leicht unterschiedlicher Geo passen gut bis sehr gut, d.h. auch 120km/d-plus machen keine Probleme (Sattel, Arme, Schultern, ....), können also geo-mäßig nicht völlig daneben sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253471 - 07.12.16 22:40 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
So ähnlich habe ichs damals auch gemacht - mein altes Rad genommen und ein bißchen was abgeändert, so daß es besser paßte. Man kann auch noch ein wenig sparen. Sitzt man z.B. gerne weit hinten, kann man statt einer Sattelstütze mit Setback gleich das Sitzrohr etwas mehr kippen o.ä. Am Ende muß es natürlich trotzdem passen. Man kann auch viel falsch machen. Ich hab z.B. den Schutzblech-Radius hinten zu vorsichtig, soll heißen 1cm zu groß gewählt. Wurde gebaut wie befohlen und sieht jetzt ein bißchen doof aus, war aber zum Glück das einzige Problem. Ebenso hatte ich ein ungewöhnlich "dickes" Innenlager (Token-4-Kant), das erst nicht durchpaßte - hatte ich übersehen und nicht spezifiziert. Ließ sich aber zum Glück alles lösen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253473 - 07.12.16 22:45 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1750
Mit dem "Vor-Ort-Klären" mußt Du insofern vorsichtig sein, daß jeder Rahmenbauer seine eigene Vorstellung hat, was eine "richtige" Geometrie ist. Hier gab es schon massiv Beschwerden (Oberrohr viel zu lang, Hinterbau zu kurz etc...). Wenn Du es nicht selber machen willst, läßt Du wirklich am besten Deinen alten Rahmen ausmessen und spezifizierst nur Detailänderungen.

Letztlich bekommst Du eine Zeichnung, die Du abnicken mußt. Wenn es dann nicht paßt - Dein Problem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253477 - 07.12.16 23:55 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Dergg]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 16795
In Antwort auf: Dergg
Ich hatte vor ein paar Jahren bei Juchem mal angefragt - so richtig "light" scheinen die Rahmen nicht zu sein.

Nein, Ultraleichtbau ist nicht Juchems Spezialität, gibt in Verbindung mit Pinion auch genau garkeinen Sinn. Ich hatte bei dem Preis aber immerhin das verlinkt, was bei ihm als "leicht" gilt.

Ich bin damals zu Juchem gegangen, weil Militzer mir drei Rahmen gebaut hat. Der erste ist am Sitzrohr gebrochen, seine Erklärungen dafür waren in meinen Augen recht naja. Den zweiten und den dritten hat er nicht nach meinen eindeutigen Vorgaben machen lassen und dann einer Wandlung zugestimmt. Das ist jetzt 8einhalb Jahre zurück.
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April
Nach oben   Versenden Drucken
#1253496 - 08.12.16 08:43 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Dergg]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
In Antwort auf: Dergg
...alten Rahmen ausmessen und spezifizierst nur Detailänderungen....
So würde ich es dann angehen. Vom jetztigen Rahmen habe ich zufälltig vor vielen Jahren mal eine 1:5-Zeichnung auf mm-Papier erstellt, so dass ich alle heute üblichen Maße von dem Teil zumindest nennen kann. Sinnvolle Änderungen sind ja noch was anderes. Aber es sollte:
- Genau der Set-Back wegoptimiert werden
- Etwas die Front höher ohne Spacertürme (sind heute auch nur 25mm unter dem Vorbau)
- Den Vorbau von heute 90mm je nach Diskussion lassen oder etwas zurücknehmen.
- Die Lenkerform "Rizer" paßt.
@iassu: Beim Gewicht ist klar das Pinion P1.18 ein "schwerer" Klotz, für Fahrer bis 110kg zugelassen und in leichten Rädern anteilig natürlich immer schwerer. Dann aber nicht aufgeben, sondern an anderen Komponenten etwas mehr nach unten drehen (geht massiv ins Budget traurig ) und das Ziel noch um 0,5 - 1kg gegenüber einem Speedhub-Rad anheben. Einfach 16kg hinnehmen, würde ich nicht, sondern dann das Pinion aufgeben. Eventuell auch das C1.12 statt des P1.18. Ein ähnliches Kettenschaltungsrad dürfte so 1,5kg darunter liegen. Aber nach der C-Serie wird Pinion auch andere Teile gewichtsmäßig angehen, z.B. die Kurbelarme aus Vollmaterial oder die schweren Gates-Riemenräder. Wobei ich als Industriemensch offen laufende Zahnriemen genauso wie Ketten für eine Fehlkonstruktion halte. Das hat ja zu den Kopfständen bei den Riemen und Riemenscheiben geführt, die in der Industrie seit einige Jahrzehnten erledigt ist, weil dort niemand Zahnriemen ungeschützt Schlamm und Dreck aussetzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1253502 - 08.12.16 09:45 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Dergg]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Habe die mm-Papier-Skizze herausgekramt und die Maße mal abgenommen. Das paßt - damals getestet - auch mit der Realität gut und berücksichtigt auch die niedrige Gabel.
- Gabel: EBH400 (normal 430mm!)
- Reifen: 60-559
- Horizontale (fiktive) Oberrohrlänge: 560mm
- Lenkwinkel: knapp 72° (normal 71°)
- Sitzwinkel: knapp 75° (normal 74°)
- Tretlagerhöhe: 294mm
- Kettenstrebe (längs zur Strebe gemessen): 424 - 428mm je nach Kettenverschleiß
- Sitzrohrlänge: 406mm
- Auszug Sattelrohr (Oberkante Sattelrohr - Sitzschienen Brooks B17S): 185mm
- Setback: 25mm
- Stack: 515mm (bei EBH400)
- Reach: 423mm (bei EBH400)
- Vorbau: 90mm/+6°
- Lenker: Rizer 20mm
- Steuerrohr (ohne EC-Schalen): 100mm
- Nachlauf: ca. 60mm
- Schrittlänge Fahrer: 750mm
Nach oben   Versenden Drucken
#1253779 - 10.12.16 11:12 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Wie sieht's aktuell aus:
- In der Tabelle ein paar Beiträge zurück ist Rahmen + Gabel mit 2,6kg angesetzt und insgesamt kommt das Rad dann auf 13,3kg.
- Wahrscheinlich ist mit der Kombination Rahmen + Carbongabel von mi:tech ca. 2,2kg erreichbar.
- Zusammen mit dem C1.12 anstelle des P1.18 wird damit ca. 1kg eingespart und es kommt auf ca. 12,4kg.
Das sieht gut aus, nach dem Jahreswechsel wird es konkret. Wichtig ist nach den unter Scheibenbremsen weichen Stahlgabeln und immer noch recht weichen Alugabeln, mit der Carbongabel mehr Steifigkeit und niedrigeres Gewicht zu bekommen. Auf jeden Fall schon mal schönen Dank in die Runde für die bisherigen Tipps. Zwischenzeitlich wird etwas weitergesucht, mi:tech hat sicher auch Teilevorschläge, aber vor allem auch, wie man das preislich in den Griff bekommt. Wenn's was Neues gibt, grabe ich den Tread dann wieder aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284158 - 17.05.17 13:38 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Wie versprochen, wird der Thread wieder ausgegraben, wenn das Rad realisiert: 13,1kg nachgemessen. Enthalten ist das "schwere" Pinion-P1.18 und auch der unvermeidliche Brooks-Sattel mit 520g. Ansonsten volles Programm (SON, B&M, Tubus-Vega, SKS-Bluemels, Scheibenbremsen 180/180, Tubeless-G-One, Gates-Riemen, Reflektoren, ..). Geschätzt 0,5kg weniger würde nur mit einem Carbonrahmen und der Carbon-Sattelstütze gehen (ist bei TUNE noch nicht lieferbar). D.h. die 13,1kg sind ziemliche Unterkante.
Rahmen-Geo und Aufbau ist mMn von Mi-Tech sehr gut gemacht worden, nachoptimiert habe ich die Bluemels und die Zugverlegung, was aber von vorneherein klar war, weil die Substanz verändert wird und das muss man selbst machen. Erster Fahreindruck: sehr leicht, sehr leichtgängig, reagiert absolut "trocken" auf Unebenheiten: kein Biegen, kein Wippen, kein Verwinden, einfach nur ein trockener "Tritt" zurück.
Nach oben   Versenden Drucken
#1284655 - 19.05.17 14:06 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
F242
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 133
Wow, das klingt nach einem schönen, spassigen Rad. Hast du ein paar Fotos?

Gruß
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1284695 - 19.05.17 16:51 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: F242]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 1591
Hier ein Bild. Für Reisen kommen hinten die Ortlieb-Sportpacker, Heckrolle und kleine Lenkerrolle für Regelkleidung dran. Ansonsten ist (vom MTB gewöhnt) immer ein leichter Rucksack dabei (Ausweise, leichte Dinge mit viel Volumen). Für den Alltag Tasche oder Korb. Im Bild 12,9kg, mit montiertem Seitenständer 13,1kg.

Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 4  < 1 2 3 4


www.bikefreaks.de