Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Radreisender, iassu, jan13, Stylist Robert, Horst14, 5 unsichtbar), 50 Gäste und 185 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25650 Mitglieder
85485 Themen
1295950 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3965 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1239727 - 09.10.16 17:20 Patria Terra ..... mit der Zeit……
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6639
Mein Terra stellte ich im Frühjahr 2013 in UR4 vor. UR 4: "Mit der Zeit……" (Ausrüstung Reiserad)
Da jetzt die Möglichkeit besteht, noch einige Erfahrungen zum Rad hinzuzufügen, werde ich diese im nächsten Beitrag beschreiben.
------------------------------------------------------------------------------

mit der Zeit……

………………verstärkte sich das Gefühl, dass der alte Rahmen irgendwie nicht mit meinem Körper harmoniert.

………………habe ich mir jetzt ein Reiserad aufgebaut, das mich zufrieden stellt.

………………sammelten sich unterwegs neue Erfahrungen, über die ich erzählen möchte.

Mario veröffentlichte hier unter dem Titel UR 4: Einfach einfach... mit viel Herzblut mein altes Rad........



........ und schrieb: "Diverse Verbesserungen hat das einfache Stahlrad in grün dank der großartigen Hilfe hier aus dem Forum nun hinter sich. An dem Grundkonzept gibt es nix zu meckern"
Ich wollte bei diesem Konzept und den Komponenten, die an dem alten Rahmen verbaut waren, festhalten und begab mich aufgrund der Empfehlung von Thomas aus Finnland (nöffö) auf die andere Rheinseite.

"Wenn Sie vor sich einen Radfahrer sehen, wollen Sie den unbedingt einholen?"
war die erste Frage in der Ergonomieberatung. Nach 7 Monaten Bedenkzeit entschied ich mich für einen neuen Rahmen mit Gabel. Es wurde ein Patria Terra in RAL 6009, Tannengrün matt. Der 58er Terra Rahmen bekam ein um 3cm verlängertes Oberrohr und hat von Haus aus ausreichend lange Kettenstreben. Der Rahmen passt meinen 184 cm ganz einfach besser, der Kontakt zum Händler ist seit Anbeginn vorzüglich und den, der vor mir fährt, will ich immer noch nicht einholen. zwinker

Die Möglichkeit der Lenkerhöhenverstellung ist mir wichtig,
da ich doch dazu neige, mit unterschiedlicher Fitness grins durch die Gegend zu radeln. Einen weiteren Vorteil, den Lenker tiefer zu stellen, bemerkte ich am Flughafen in Lissabon, der doch einen recht schmalen Scanner hat. So entfiel dort die Prozedur der Demontage. Auch der Transport des Rades im Auto ist erheblich einfacher. Patria verbaut den Up & Down von Humpert.



Die Felgen könnten ja in 12 Jahren durchgebremst sein! grins oder ich bekomme Lust auf eine Kettenschaltung
Zusätzlich zu den Cantisockeln für die HS33 wählte ich deshalb die Vorbereitung für Scheibenbremsen. Die Gabel ist stärker dimensioniert und mit der IS2000 Aufnahme ausgerüstet. Im hinteren linken Rahmendreieck lötet Patria eine gebogene Strebe zur besseren Verteilung der Bremskräfte ein. Die eigentliche Aufnahme der Disc erfolgt aber über das verschiebbare linke Ausfallende.

Für alle Eventualitäten habe ich jetzt 2 unterschiedliche linke Ausfallenden……..
L1. für Rohloff- oder Kettenschaltung ohne Scheibenbremsaufnahme (verbaut)
L2. für Rohloff- oder Kettenschaltung mit Scheibenbremsaufnahme (Reserve)

…………..und für rechts hab ich jetzt auch 2 verschiedene
R1. für Rohloff (verbaut)
R2. für Rohloff- oder Kettenschaltung mit Schaltauge (Reserve)
Nun muss ich nur noch daran denken, dass ich auf großer Tour L2 und R2 montiere teuflisch und beim Rohloff- Service im nächsten Winter die Nabe auf Disc umrüsten lasse.
Aus ästhetischen Gründen sind alle Ausfallenden natürlich schwarz.(Photo: R1)



Ein drittes Gewinde im Sattelrohr bietet mir die Möglichkeit, das Schloss tiefer zu montieren und der zusätzliche Mittelsteg könnte auch mal einem Mittelständer Platz bieten. Dieser Mittelsteg bietet zudem noch zusätzlichen Halt, um ein Zeltgestänge zu verstauen. Die Gründe für meine Seitenständer-Paranoia sind tief mit meinem Trauma der verbogenen Trägerplatten am alten Rad verbunden weinend.
Nachdem mir in Peenemünde noch der Pletscher Zoom einfach durchbrach, habe ich vor 4000 km die Patria Trägerplatte für den Hinterbauständer entsorgt und bin zum Pletscher Leader gewechselt, der jetzt mein Gepäck klaglos trägt und keinerlei Spuren am Rahmen hinterlässt. Im Montageset sind Plastikschellen enthalten, die die Rahmenrohre schützen.

...

"Hängen Sie beide Räder an die Decke und schrauben Teil für Teil vom alten Rahmen an den Neuen."
So sprach der Meister bei der Übergabe des Rahmens. Diese Vorgehensweise erwies sich für einen Fahrradtechnik-DAU wie mir als die einfachste, und so entstand, mal wieder mit der Hilfe aus dem Forum, der Patria Terra Neuaufbau............
Erkenntnis: Die ausschließliche Verwendung von heimatlichen Inbusschrauben senkt den Werkzeugbedarf merklich. schmunzel

Eure Antworten auf die von mir im Laufe der Zeit gestellten Fragen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen umgesetzt. wein

Der Kofferraum für vorne ist einfach klasse! Die Körbchengröße passt. Die Ortliebs halten mittlerweile fest und absolut wackelfrei.



Rohloff-Schaltzugführung
Als ich mein altes Rad zerpflückte, fiel mir auf, dass ich die Schaltseile der Rohloff komplett auseinanderbasteln muss, da sie in angelöteten Zughaltern verlegt waren. Das Terra hat an vielen Stellen Gewindebuchsen, in die man Zugklemmen einschrauben kann. Das erscheint mir als großer Vorteil in dem Fall, wenn mal ein Zug defekt ist und ich die Neumontage bei Wind und Wetter direkt am Rad vornehmen müsste. Folglich habe ich die Schaltseile der Rohloff und die Leitungen der Magura abschraubbar und komplett abnehmbar montiert. Die Schaltseile habe ich dann oberhalb des Tretlagers geführt. So gibt es nur wenige Radien. Dementsprechend habe ich auch die Schaltbox auf 05:30 Uhr gedreht. Erwartungsgemäß funktioniert das Schalten leichter.

Linke Kettenstrebe: 2 Stück Kabelhalter übereinander.
Unterrohr: 2 Stück Doppelclips und weitere von den o.g. an den Gewinden für den Flaschenhalter. Photo Unterrohr.
Steuerrohr: mit dieser Schelle liegen beide Schaltseile auf der linken Seite





Der Kettenspanner an der Rohloff Nabe hat sich bewährt schmunzel
Nachdem ich im letzten Jahr 4000 km NICHTS nachstellen musste und die Feder schon 7000 km ihren Dienst tut, kann ich den Yess ETR/B nicht nur aus ästhetischen Gründen empfehlen.



Die Frage, ob der VR Bremshebel rechts oder links montiert wird, habe ich dauerhaft zugunsten der rechten Seite entschieden.

Weil am alten Rad der Einschaltring der Lampe immer verdreckte, verbaute ich auch am Vorderrad ein hinteres Schutzblech mit tief montiertem Spritzlappen. dafür



"Was hast Du denn für einen Gepäckträger?" werde ich gelegentlich von sehr genau schauenden Menschen gefragt.
Bei den anfänglichen Suche nach dem richtigen Kofferraum kaufte ich mir zunächst den tubus Locc und wollte ihn vorne montieren ohne aber darüber nachzudenken, dass das VR ja ein schmaleres Achsmasz hat. peinlich Beim Biegevorgang knackte der Gepäckträger entzwei. Heute erweitert das Oberteil, verdreht montiert, die Ablagefläche vom Logo zu meiner vollsten Zufriedenheit. grins



Zu den Ersatzteilen, die ich immer mitschleppe, gehört neben Schlauch, Kabelbindern und der Garmin Lenkerhalterung der Spiegel. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich nicht mehr ohne fahren möchte. Nach Versuchen mit unterschiedlichen Modellen bleibe ich bei dem Asista Proline Bar-End



Auch der Verbandskasten ist nun an seiner endgültigen Position angekommen. Es ist schön, wenn zwischen Sattelstütze und Schutzblech etwas mehr Platz als nötig ist.



Das Steuerlager war ja bereits von Patria eingesetzt und von Kurbel & Co hatte ich keine Ahnung. Also brachte ich das halbfertige Rad nebst Kette, Lager, Kurbel und Kettenspanner nach Düsseldorf zur Endmontage. Nachdem der Meister alles kontrolliert hatte und meine neu befüllten Bremsen abnickte, startete ich im Frühjahr 2012 meine erste Reise mit dem neuen Rad zum Forumstreffen nach Biel.

Es folgten ein paar weitere Touren mit dem beruhigendem Gefühl, nicht mehr ganz so der Fahrrad-DAU zu sein. Dieses Gefühl ist unbezahlbar! lach












Heute muss ich sagen, dass sich das Patria Terra zwar nicht von alleine putzt, sonst aber meine Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Letztens war ich zum Service und konnte Frau und Herrn Just dabei über die Schulter schauen. Danke! wein..........

...........und Tschüss
Jürgen


Photo von AndreasR schmunzel

Die bis jetzt nicht erwähnten Komponenten sind:
Lenker & Vorbau: Syntace eco-set (gibt es leider nicht mehr)
Barends: Titec lang
Griffe: Odi Lock on (Ergon GP1 hatte ich zwischendurch und kam damit gar nicht zurecht)
VR Nabe: Shimano Alfine Dynamo
Speichen: DT Swiss verlötet
Felgen: Rigida Sputnik 19 mm
Reifen: Schwalbe Supreme (26 x 2.00)
Kette: Connex 808 (jetzt 4000km)
Kurbel: Shimano Deore FC-M521 mit 1 Surly Kettenblatt (36Z)
Hosenschutz: Truvativ Stylo All Mountain Guards (links rum montiert)


Systemgewicht: psssssssssssst schmunzel


...........ganz zum Schluss hab ich doch noch einen grins
Das Rad ist mit Gepäck schon schwer und das Hochtragen über Bahnhofstreppen lausig. Dabei kann die Lösung ganz einfach sein, wenn man sich mal das Prinzip der Klopapierrollenhalter anschaut. Zum Einsatz kam ein altes Stück Lenkerrohr, ein Spanngurt und ein Heringsgummi. Befestigt wird die Chose im Halter der Luftpumpe (die Pumpe befindet sich in der Ortlieb) und der Spanngurt trägt die Last unterm Tretlager.
Ist schon gut, wenn da keine Züge liegen teuflisch (der Belastungstest steht aber noch aus!)


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (09.10.16 17:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1239761 - 09.10.16 18:49 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit…… [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6854
Hallo Jürgen,

verdientermaßen kommt der erste Beitrag im neuen Unterbereich von Dir! Das wird sicherlich eine Verbesserung im Vergleich zu den bisherigen UR-Fäden, bei denen die Diskussionen zu den einzelnen Rädern immer wieder etwas chaotisch werden konnten, wenn zwischendurch schon wieder ein neues Rad vorgestellt worden war.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1239784 - 09.10.16 20:17 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit…… [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6854
Was ich Dich schon immer einmal fragen wollte. Ich habe an meinem Stadtrad hinten einen Korb montiert und finde den sehr praktisch. Wenn ich allerdings - was ich häufiger mache - anstatt direkt von der Arbeit heimzufahren einen größeren Umweg fahre, kommt es schon immer wieder vor, dass ich auch einmal auf schlechtere Wege gerate. Dabei muss ich immer sehr darauf achten, dass der Korbinhalt sich nicht in der Landschaft verteilt. Du hast einen Korb vorne montiert, der sicherlich angenehm ist, da man schnell auf Sachen zugreifen kann. Hast Du nicht Probleme, wenn Du einmal auf Holperpisten unterwegs bist (wenn Du z. B. meinen Tracks folgen solltest träller )?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1239827 - 10.10.16 08:18 Re: Patria Terra ..... mit der Zeit…… [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6639
Da fällt auch auf Holperpisten nix raus. Allerdings ist meine Lösung nicht für Körbe hinten gedacht. grins



Außerdem ist das so eine Sache mit dem schnellen Zugriff. Kartentasche nach vorne klappen, Rucksack rausholen, aufmachen und und und.........
Aus dieser Erfahrung heraus hab ich mir für die Kamera eine kleine Ortliebtasche an den Korb montiert.

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de