Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (pani, alfaorionis, luckyloser, manfredf, uli66, JimmiBondi, snoopy_226k, cterres, kleinerwolf, stekuli55, 2 unsichtbar), 77 Gäste und 223 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25474 Mitglieder
84783 Themen
1283956 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4041 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1126443 - 02.05.15 14:06 Rohloff Drehgriff [Re: dmuell]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 902
Zitat:
Wie ich schon geschrieben habe, leide ich unter einer Daumenarthrose(Rhizarthrose). Da ist Drehen plus Kraft ergonomisch sehr ungünstig, insbesondere bei sich häufig wiederholenden Schaltvorgängen.


Könnte man nicht eine Art Getriebeuntersetzung direkt am Griff bauen?
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1126445 - 02.05.15 14:24 Re: Shift:R Daumenhebel Erfahrungen? [Re: hercules77]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 335
In Antwort auf: hercules77
War der Umbau auf Kettenschaltung XT günstiger, als der (zugegebenermaßen recht teure) Rohloff-Daumen-Trigger?

Das war keine Frage des Preises. Ich habe mir zuvor den "Rohloff-Daumen-Trigger" von Tout Terrain angesehen und war nicht überzeugt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1134933 - 07.06.15 18:58 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
sub-zero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
so, die Reklamation ist abgeschlossen, der Trigger ist repariert und funktioniert nun gefühlt noch besser, direkter, als zuvor. Danke TT
Nach oben   Versenden Drucken
#1166938 - 23.10.15 20:10 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Harapeter]
sub-zero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
leider muß ich berichten, daß mein Shift:R Trigger erneut den Geist aufgegeben hat. Diesmal ist nicht die Feder defekt, sondern ein Teil der Mechanik ist abgebrochen.
Einen letzten Versuch hat TT noch, dann geht das Teil zurück.
Nach oben   Versenden Drucken
#1167004 - 23.10.15 23:40 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 335
Da bin ich aber froh, dass ich mich gegen den Shift:R entschieden habe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204658 - 13.04.16 13:08 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
sub-zero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
so, das war´s jetzt. Nachdem ich einen neuen Shift:r von TT bekam, hat dieser nun auch wieder die Grätsche gemacht. Fazit: drei Defekte in 17 Monaten - damit passt dieses System nicht zur zuverlässigen Rohloff. Ich wünsche allen anderen Nutzern des Shift:r, daß es Ihnen besser ergehen möge als mir - ich fahre in Zukunft (leider) wieder mit Drehgriff.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204665 - 13.04.16 13:28 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13427
Die Rohbox ist keine Alternative?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1204707 - 13.04.16 16:16 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
lufi47
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1653
Schade für Dich! Ich genieße die Hebel jetzt 7000 km ohne jegliche Aussetzer oder Pannen. Hoffentlich bleibt es so.

Gruß
Lutz
Nach oben   Versenden Drucken
#1205170 - 15.04.16 11:35 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: derSammy]
sub-zero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
möglich, allerdings überlasse ich den Produkttest diesmal jemand anderem
Nach oben   Versenden Drucken
#1205173 - 15.04.16 11:40 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: lufi47]
sub-zero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8
vielleicht habe ich einfach Pech und Du Glück gehabt. Es sei Dir gegönnt. Anmerken möchte ich allerdings noch, daß in allen drei Fällen der Trigger ohne erkennbare Warnzeichen von jetzt auf gleich defekt war. Und dann ging nichts mehr.
Nach oben   Versenden Drucken
#1269459 - 07.03.17 11:29 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Harapeter]
Postradoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Fast ein Jahr nach dem letzten Beitrag gebe ich mal meinen Senf dazu. Habe mir die Trigger vor kurzem geleistet. Der Drehgriff hat mich von Anfang an genervt. Schaltung oft unsauber(erst nach Nachjustierung kein Ratschen der Zahnräder mehr. Mit den Triggern bis jetzt tolles knackiges Schaltgefühl, und gehen total leicht. Zwar etwas teurer, aber so macht das Schalten mit der Rohloff wenigstens Spaß. Natürlich fehlt mir noch die Langzeiterfahrung.
Nach oben   Versenden Drucken
#1269589 - 07.03.17 18:48 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: sub-zero]
Elric
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
@sub-zero:
Hast du zufällig Bilder von den Defekten gemacht?

Da ich mir die Schalthebel auch bald anschaffen möchte, wären mehr Infos cool... lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1269646 - 08.03.17 09:08 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Postradoli]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13427
Was meinst du mit "Ratschen der Zahnräder?" Sind in dem Trigger Zahnräder verbaut?
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1269774 - 08.03.17 21:17 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: derSammy]
MatthiasS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Ist schon mal jemand über die Rennlenker Variante gestolpert? Oder mehr Informationen als auf https://www.cinq5.de/schaltsysteme/shiftr-road/ ?
Könnte ja auch interessant sein, scheint einen aber umgekehrt auf TRP Discs festzulegen.

Lese gerade nach langer Zeit hier mal wieder einige Beiträge. Schwanke auf gerade zwischen shift:r, Co-Motion, Gebla... oder vielleicht doch einfach wieder Kettenschaltung am nächsten Randonneur :-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1269808 - 08.03.17 23:24 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: derSammy]
Postradoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Das Ratschen kam aus der Nabe. Der Drehgriff lief zwar nicht besonders schwergäng, die Schaltung war trotzdem oft unsauber, und ich musste mit dem Drehgriff etwas zurück, ohne zu schalten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1269820 - 09.03.17 00:02 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Postradoli]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30768
Das klingt nach einer schwergängigen Schaltleitung. Damit rasten die Stufen nicht sauber ein. Vielleicht ist die Leitung zu straff, geknickt – oder in der Seilbox sammelt sich der Dreck. Letzteres passiert vor allem bei Kleinradfahrzeugen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1270329 - 12.03.17 08:30 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Falk]
Postradoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Da ist alles in Ordnung. Wenn man die Schaltbox von der Nabe abhängt, läuft der Drehgriff leicht. Aber Ich mochte Daumenhebel schon immer lieber. Wenn sich die Schaltbox nicht bewähren sollte, probiere ich die Rohbox mit den Shift r Hebeln aus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1270332 - 12.03.17 08:45 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Postradoli]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
Das täuscht leider häufig: Schwergängige Züge im Betrieb, aber wenn man die Box abnimmt, alles leichtgängig. Zum Test muss man die Züge unter Spannung bringen, ob sie dann immer noch leicht laufen. Z.B. wenn eine zweite Person an der Schaltbox mit einem passenden Inbus gegenhält. Dann versuchen wechselseitig gegen den Widerstand der anderen Person zu bewegen. Dabei die Züge mit jeder Biegung genau so führen, wie auch im Betrieb, d.h. die Schaltbox wird nahe ihrer Montagestelle von der zweiten Person gehalten. Mit diesem wechselseitigen Belasten merkt man schnell, ob die Kraft in den Zügen hängen bleibt. Wenn das der Fall ist, kann es helfen, die Stahlseile mit trockenem Graphit-Puder zu schmieren (kein Öl, Fett etc.)- oder gleich auswechseln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1270475 - 13.03.17 08:35 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Harapeter]
Postradoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Am Anfang war es noch viel schlimmer. Original sind die Züge bei dem Rad durch den Rahmen und dann über das Tretlager geführt worden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1270640 - 13.03.17 23:23 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: AndreMQ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30768
Zitat:
Zum Test muss man die Züge unter Spannung bringen, ob sie dann immer noch leicht laufen. Z.B. wenn eine zweite Person an der Schaltbox mit einem passenden Inbus gegenhält.

Einspruch, Herr Vorsitzender!
Die Seilscheibe hat in der Schaltbox nur wenige Millimeter Luft. Im eingebauten Zustand läuft sie auf dem Bund der Schaltansteuerung. Auf den Spannungszustand der Leitung wirkt sich das Aufsetzen und Abziehen der Schaltbox nicht spürbar aus. Wenn doch, ist die Leitung deutlich zu straff. Den Bund, auf dem die Seilscheibe läuft, sollte man allerdings gelegentlich mal saubermachen und schmieren. Auch in der Seilbox sammelt sich Dreck an. Ein Stück abgebrochene Innenhülle, das in die Seilbox gezogen wird, kann die Schaltansteuerung nahezu vollständig lahmlegen. Die beiden Schaltansteuerungen, die ich vor zwei Wochen saubergemacht habe, laufen jedenfalls so leicht wie seit Jahren nicht mehr. Ich hatte schon befürchtet, die Seile wären Igel, doch nach etwa zehn Betriebsjahren sahen sie aus wie am ersten Tag.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1270844 - 14.03.17 22:41 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Falk]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
Da sind wir gar nicht im Widerspruch. Öffnen der Schaltbox und überprüfen der Seiltrommel ist sinnvoll. Wenn dort aufgedröselte Litzen zu finden sind, Schmutz oder Bruchstücke vom Inliner, dann muss man das erst in Ordnung bringen. Ebenso wie eine saubere Gleitfläche für die Seiltrommel auf dem Messingbund. Ebenfalls wichtig ist das gemäß Rohloff-Anleitung geringfügige Spiel (ca. 2mm) der Züge zumindest in der Geradeausstellung also Fahrposition des Lenkers - also dort, wo die Schaltvorgänge stattfinden (bei starkem Lenkereinschlag kann sich das je nach Verlegung deutlich verändern, also auch viel zu straff werden). Ich meine wirklich den Fall, das dies alles in Ordnung ist und trotzdem die Züge unter Last schwergängig werden. Das kann beim Drehgrifflager beginnen und setzt sich fort in die Reibung der Seile in den Bögen unter Last.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271067 - 15.03.17 21:20 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: AndreMQ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30768
Wenn sich das Spiel in der Schaltleitung beim Einschlagen des Lenkers ändert, dann kannst Du die Schwiegermutter mitsamt ihrem Nudelholz darauf verwetten, dass die Leitungen zu knapp abgelängt sind. Bei meinen Böcken werden sie nur beim Zusammenlegen straff und damit schwergängig, doch das ist kaum zu vermeiden. Durch die großen Seilscheibendurchmesser hatte ich übrigens seit dem Abschaffen der internen Ansteuerung keine igeligen Seile mehr. Im Fall des Winterhobels sind das schon zehn Jahre, beim Birdy neun und beim Matrix acht.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1271925 - 20.03.17 01:00 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Harapeter]
Postradoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Also ich habe mich mittlerweile an die Daumenhebel gewöhnt. Rechts hochschalten, links runterschalten. Einfach klasse. Mal schnell hoch, oder runter schalten, gar kein Problem. Egal, ob im Stehen oder Fahren. Nie wieder Drehgriff. Alleine 2 vollwertige Griffe sind viel wert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271937 - 20.03.17 07:13 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Falk]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
Kann jeder an einem neuen, unmmontierten Zug in wenigen Minuten ausprobieren:
- Hülle mit Seil gerade auslegen, Seil bis zum Anschlag des Nippels aus der Hülle ziehen und Hüllenende am Seil mit Filzstift markieren.
- Hülle mit Seil in einen oder zwei Kreise aufwickeln und wieder das Seil bis zum Nippelanschlag herausziehen und markieren. Die beiden Markierungen liegen 3 - 5mm auseinander, als ob sich die Hülle "gelängt" hat, was an der Spiralform liegt. Weiterhin bemerkt man dem unterschiedlichen Widerstand des neuen Zuges "gerade ausgelegt" gegenüber in ein oder gar zwei Kreise aufgewickelt. Kann man dann vergleichen mit einem verdächtigen, gebrauchten Zug, wobei hier noch keine Last wirkt.
Je nach Verlegung am Rad verkleinert sich beim Einschlagen des Lenkers das Spiel um 1 bis 3mm - eben wie die weitere Biegung verläuft. Deshalb soll auch das Ablängen der Seile und Hüllen ungefähr in der Einbaulage erfolgen und nicht gerade ausgelegt auf dem Boden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271946 - 20.03.17 07:49 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: AndreMQ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30768
Du rennst gerade offene Türen ein. Inzwischen ist es zwar deutlich seltener geworden, aber der Umgang mit Drahtseil ist in meinem Handwerk Thema in den ersten Wochen in der Berufsschule.
Nur sollten sich die Leitungen beim simplen Lenkeinschlag nicht mehrmals aufwickeln. Richtig gemacht verschieben sich dabei nur die Bögen in den beiden Leitungssträngen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1271950 - 20.03.17 08:11 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: AndreMQ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13427
Spiralform bei Schaltzughüllen? Eben um lenkeinschlagsbedingte Fehlschaltungen zu vermeiden, sind diese anders aufgebaut. zwinker
Und Bremszughüllen bei der Schaltung zu verbauen wäre schon extrem grober Pfusch.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271952 - 20.03.17 08:22 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: derSammy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
In Antwort auf: derSammy
Spiralform bei Schaltzughüllen? Eben um lenkeinschlagsbedingte Fehlschaltungen zu vermeiden, sind diese anders aufgebaut. zwinker
Und Bremszughüllen bei der Schaltung zu verbauen wäre schon extrem grober Pfusch.
... die für die Speedhub sind klassische Spiralen und daher elastischer als die ziemlich starren Dinger von z.B. Shimanos 3-Gang-Nexus (andere kenne ich da aber nicht). Weil im Speedhub-Griff keine Rastung ist, sondern in der Nabe ist das auch völlig unkritisch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1271954 - 20.03.17 08:27 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Falk]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1714
In Antwort auf: Falk
.... aber der Umgang mit Drahtseil ist in meinem Handwerk Thema in den ersten Wochen in der Berufsschule ...
naja, wer die ganzen Kniffe zur Seiltechnik in der Ausbildung mitbekommt, ist da im Vorteil, aber das ist ja für die meisten hier im Forum mit Problemen bei Zügen, Drehgriffen, Shift-R, ..... nicht der Fall. Da muss man durch eine Lernphase. Ansonsten habe ich auch die Erfahrung, wenn man nach dieser Lernphase die Technik verstanden hat und die Dinger richtig verlegt, montiert und behandelt, ergibt sich ein über viele Jahre unauffälliges, leichtgängiges und zuverlässiges Schaltsystem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1280234 - 28.04.17 22:44 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Harapeter]
Elric
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Gibt es hier irgendjemanden, der schonmal persönlich einen Shift:R montiert und justiert hat?

Ich habe das Problem, dass ich zwar hervorragend runterschalten kann, jedoch beim hochschalten in 50% der Fälle keinen Widerstand beim Schalten habe.
Ich schalte sozusagen ins Leere.

Aktuell steht mein Rad aufgebockt im Wohnzimmer und ich verzweifele seit 5 Std. an der Justierung.
Die einzig sichere Möglichkeit die sich mir gerade noch bietet, ist der Rückbau auf Alfine 8, damit ich am Dienstag wieder zur Arbeit kommen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1285789 - 27.05.17 16:13 Re: Shift:R – Der Daumenhebel für Rohloff [Re: Elric]
kirdes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1
In Antwort auf: Elric
Gibt es hier irgendjemanden, der schonmal persönlich einen Shift:R montiert und justiert hat?

Ich habe das Problem, dass ich zwar hervorragend runterschalten kann, jedoch beim hochschalten in 50% der Fälle keinen Widerstand beim Schalten habe.
Ich schalte sozusagen ins Leere.

Aktuell steht mein Rad aufgebockt im Wohnzimmer und ich verzweifele seit 5 Std. an der Justierung.
Die einzig sichere Möglichkeit die sich mir gerade noch bietet, ist der Rückbau auf Alfine 8, damit ich am Dienstag wieder zur Arbeit kommen kann.


Hallo,

ja ich habe die Shift:R seit ein paar Wochen im Einsatz und ab und zu das gleiche Problem wie von Dir geschildert. Aus meiner Sicht greift da eine Sperrklinke nicht. Ich habe Tout-Terrain dazu gerade eben mal angeschrieben. Mal schauen was als Antwort kommt.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 4  < 1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de