Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (SteJu, iassu, wutztock, BikerBernd, walthari, Baghira, 8 unsichtbar), 81 Gäste und 255 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26048 Mitglieder
87183 Themen
1327148 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3701 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1337726 - 17.05.18 22:08 Re: Dolomiten und ein paar Fragen [Re: Juergen]
Horst14
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 128
Hallo Jürgen,

gibt es einen Grund, ab Franzenfeste bis Mühlbach nicht den Pustertalradweg, sondern die SS49 zu fahren?
Könntest dich auf diesem Stück reichlich mit Obst eindecken. grins
Aicha würde dann auch am Wege liegen.

Gruß Horst
Nach oben   Versenden Drucken
#1337778 - 18.05.18 07:40 Re: Dolomiten und ein paar Fragen [Re: Horst14]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 7329
Das hat keinen besonderen Grund. Der Track war nur von mir anfangs etwas schlampig geplant. weinend
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1337861 - 18.05.18 14:44 Re: Dolomiten und ein paar Fragen [Re: veloträumer]
assel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Hallo Juergen,
die SP251 war toll! Die Schlucht Celline jedoch gesperrt (siehe Bild).
Wir hatten bei der SP251 wahrscheinlich Riesenglück, denn wir sind zum einen sehr früh am Tag eingestiegen und Mitte Mai gibt es sicher eh nicht so viel Tourismus hier. Man sieht vielerorts dass es hier auch anders sein kann (Parkplätze etc.). Wir hatten kaum Autoverkehr. Nur den 3,9 km Tunnel kurz vor Montereale sollte man unbedingt umfahren. Wenn die Schlucht geschlossen ist, dann eben über den Berg. Das macht keinen Spaß, auch bei wenig Verkehr.
Wir fahren weiter Richtung Soca und grüßen
Astrid und Markus

Bild einfügen klappt irgendwie nicht vom Handy aus. Die Schlucht hat aktuell noch nur an einzelnen Tagen aus, ab Juli wohl immer am Wochenende
Nach oben   Versenden Drucken
#1337938 - 18.05.18 22:09 Re: Dolomiten und ein paar Fragen [Re: Juergen]
mille1
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1817
Hallo Jürgen

Im Eisacktal wurde ich als Highlight das Kloster Säben in Klausen bezeichnen. Einer der ältesten besiedelten Orte Tirols.(dort wird auch erklärt, warum das Vesper Vesper heißt)

Der Pustertalradweg ist schön, aber nicht leicht. Es geht teilweisde auf alten Bahntrassen( z.B. bei Bruneck).
Na La Villa de Stern würde ich nicht fahren. Ich würde nach Toblach weiterfahren und dort nach Cortina abbiegen. Auf der Höhe des Toblacher Sees am Ende Toblach ist eine hervorragende Pizzeria. Die alte Bahntrasse(entstanden ca 1915 im 1.WK, betrieben bis Ende 60ger)wird heute als Radfernweg im Sommer, und im Winter als Langlaufstrecke( Tour de Ski) genutzt. Beeindruckend ist der Dürrensee, kurz davor die Aussicht auf die 3 Zinnen und gerade da an der Straße, die angeblichen besten Apfelstrudel Südtirols.
Die Paßhöhe nach dem Gemärk ist nicht der Rede wert. Wie schon geschrieben eine Eisenbahntrasse. Dafür grandiose Bergwelt. Und wenn man inne hält, gibt es vor dem Dürrensee noch einen Soldatenfriedhüf, wo Soldaten der Mittelmächte und der Entente begraben liegen.

Wenn Du über Bassano fährst, unbedingt einen Besuch bei einem der besten Schnapsbrenner Europas(Er soll es auch bleiben). Link gibt es bei Bedarf.

In der ganzen Gegend, wo Du dich bewegst, war im 1WK Frontgebiet. Es gibt viele Reste und Andenken an diese schrecklichen Zeit.
In der Nähe des Lagzoi habe ich schon gezeltet. Es wurde schon beschrieben, daß es dort einen Tunnel(Stollen) der Alpinis gibt. Er ist sehr steil, und besser von unten nach oben zu gehen. Mehr Infos zur Enstehung und Bedeutung im 1 WK gerne per PN.

Wenn du das Brentatal runterfährst, hast du auch viele sichtbare Erinnerungen an diese Zeit. Aber oben in den Bergen in den Sette Communi(7 Gemeinden) war die Front. Ob du Dir die Auffahrt zu diese Hochebene antun willst, halte ich für un wahrscheinlich.

Interressanter ist der Ausflug zu der Heimat des italienischen Eises: zur Eule = Civetta
[ bestes italienisches Eis

In Bozen ist für Dich als alter Genußradler eigentlich die Löwengrube . die älteste Gastätte Tirols Pflicht.
Der beste Imbiss Südtirols ist mit dem Rad nur durch zwei Tunnel erreichbar.
Von Bozen auf dem Riten ist der Rielinger fast ein Muß. Ein Südtiroler Orginal, wie man es selten mehr findet. Ausgefallene Weine, geniale Käse und Speck, hausgemachte kuchen etc.

Viel Spaß und Freude und einen guten Genuß
wünscht Dir
Mille
Das Wie verstehe ich, aber nicht das Warum....
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de