Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
21 Mitglieder (Thors1en, Voyageur, uiop, silbermöwe, peer, Sharima003, 8 unsichtbar), 57 Gäste und 184 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25608 Mitglieder
85302 Themen
1292720 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3992 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #1293299 - 14.07.17 08:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
Narzisst
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
1/0 50000Km 3x selber eingespeicht
Nach oben   Versenden Drucken
#1293313 - 14.07.17 09:47 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Narzisst]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6801
Ich denke, dass diese Naben-Rissgeschichten aus dem gleichen Grund so sehr in den Vordergrund treten, wie das bei Problemen anderer Produkte ebenfalls der Fall ist. Man sieht es am Forum. Es wird kaum einer einen Faden aufmachen, um zu berichten, dass seine Rohloff-Nabe nicht ausgerissen ist. Berichtet werden die Schadensfälle. Ähnlich ist das bei den Bewertungen, die im Internet zu finden sind. Diejenigen, die zufrieden sind, melden sich kaum zu Wort. Jemand, der Probleme hat, wird seinem Frust freien Lauf lassen. Natürlich sind schon wenige Fälle von Nabenrissen bei der Rohloff-Nabe ärgerlich, da sie ja gerade mit Langlebigkeit beworben wird. Und in den allermeisten Fällen wird es wohl keine Probleme geben. Selbst die wenigen Probleme, die dennoch auftreten, sind aber für Rohloff (und für den betroffenen Nutzer) sicherlich ein Ärgernis. Dem Flanschrissproblem wird ja mit dem Flanschring daher schon prophylaktisch begegnet.

Vielleicht kann Frau Rohloff ja einmal selber kurz Stellung nehmen und die Häufigkeit solcher Schäden durch echte Zahlen relativieren. Bei unseren zwei Rädern ist noch nichts passiert. Ursachenforschung und die daraus resultierenden Ergebnisse wären aber interessant, um Probleme vermeiden zu helfen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293320 - 14.07.17 10:08 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Narzisst]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1334
In Antwort auf: Narzisst
1/0 50000Km 3x selber eingespeicht
Geht diese Zählerei jetzt so weiter, bis ein Verhältnis von 997:3 hergestellt und damit die bereits kolportierte halboffizielle Schadensrate von 0,3% bestätigt ist? Oder gar so lange bis mit 1997 bzw. 2997 unbeschädigten Flanschen die Ausfallrate auf 0,2% respektive 0,1% korrigiert werden kann? Da kann man nur hoffen, dass keine gebrochenen Flansche mehr gemeldet werden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293322 - 14.07.17 10:16 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Axurit]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
... weiss auch nicht wie und ob man zählen sollte. Aber eigentlich müssten die Flanschbrüche im Forum deutlich über den 0,3% liegen, weil die vielen, vielen Trekking-Räder mit Speedhub, die nie etwas Böses wie 140kg auf Rumpelwegen in Zentralasien sehen, gar nicht gemeldet werden, wir also eine verzerrte Stichprobe haben würden. Aber für Reiseradler natürlich eigentlich die wichtigere Zahl.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293348 - 14.07.17 14:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: LudgerP]
LudgerDe
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 236
1/0
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293350 - 14.07.17 14:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: LudgerDe]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 67
1/0 aber nur 18tkm
Nach oben   Versenden Drucken
#1293374 - 14.07.17 18:13 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
gera
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 462
Unterwegs in Deutschland

3/0
www.lococoupleonabike.com
www.colmanlerner.zenfolio.com
No Sueñes Tu Vida, Vive Tus Sueños
Nach oben   Versenden Drucken
#1293379 - 14.07.17 18:52 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
Raumfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
1/0

ü 100 000 km / 16 Jahre alt / 4 mal neu eingespeicht, nicht immer korrekt nach den Vorgaben von Rohloff
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293400 - 14.07.17 21:19 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: tbachner]
goerdy
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
Hallo zusammen,

auch wenn ich wie viele hier ja wissen erst seit 3 Jahren vom "Fach" bin... hier mal meine Erfahrungen im täglichen Umgang mit Naben aller Art, vor allem an Pedelecs. (zwar miest weniger Gepäck dafür höhere Kräfte auf der kette und häufig hohes Fahrergewicht).

Defekte an der Rohloff:
- mehrfach Ölverlust
- 2x interner Schaltzug gerissen
- 1x Flanschbruch (nach 10 Jahren Nutzung, Speichenbrüche auf einer Tour und mit "falschen" Speichen repariert...)

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Defekte an diversen anderen Naben:
Nuvinci häufig undicht, ständig defekte Freiläufe...
SRAM / Sachs : verharzes Fett, Rost, defekte Schubklötze und Federn.


Allerdings habe ich natürlich ein vielfaches mehr Shimano als Rohloff Naben in den Fingern.

Es währe sicher wünschenswert Rohloff würde den Flansch an aktuelle Standartspeichen anpassen. Nichts desto trotz ist sie in meinen Augen eine super zuverlässige und haltbare Getriebenabe.

Grüße
Zweiradmechatroniker in einem Elektrofahrrad Fachgeschäft, daher wohl ... Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben   Versenden Drucken
#1293401 - 14.07.17 21:24 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Raumfahrer]
Bahnhofsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 630
1/0

hat jetzt ca. 40k runter. Letztes Jahr nach 32k neu eingespeicht mit dem Schutzring. Und die Nabe wurde nicht geschont - im Gegenteil - ich habe sie gefordert.

Grund:
Hauptsache: Allzeit genügend bar auf den Pneus

Geändert von Bahnhofsradler (14.07.17 21:26)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293410 - 14.07.17 22:35 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1906
Sehr gute Information bravo . Es gibt ja wenige, die so viele verschiedene Naben in der Hand haben und überprüfen können.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293411 - 14.07.17 22:50 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 548
In Antwort auf: goerdy
Hallo zusammen,

auch wenn ich wie viele hier ja wissen erst seit 3 Jahren vom "Fach" bin... hier mal meine Erfahrungen im täglichen Umgang mit Naben aller Art, vor allem an Pedelecs. (zwar miest weniger Gepäck dafür höhere Kräfte auf der kette und häufig hohes Fahrergewicht).

Defekte an der Rohloff:
- mehrfach Ölverlust
- 2x interner Schaltzug gerissen
- 1x Flanschbruch (nach 10 Jahren Nutzung, Speichenbrüche auf einer Tour und mit "falschen" Speichen repariert...)

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Defekte an diversen anderen Naben:
Nuvinci häufig undicht, ständig defekte Freiläufe...
SRAM / Sachs : verharzes Fett, Rost, defekte Schubklötze und Federn.


Allerdings habe ich natürlich ein vielfaches mehr Shimano als Rohloff Naben in den Fingern.

Es währe sicher wünschenswert Rohloff würde den Flansch an aktuelle Standartspeichen anpassen. Nichts desto trotz ist sie in meinen Augen eine super zuverlässige und haltbare Getriebenabe.

Grüße


Mit den Alfine ähnliche Erfahrungen gemacht wie mit der Nexus?

Geändert von kangaroo (14.07.17 22:50)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293490 - 15.07.17 12:57 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Raumfahrer]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 999
2/0
Gruß, Manfred

Geändert von Lord Helmchen (15.07.17 12:58)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293499 - 15.07.17 13:39 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: goerdy]
maush
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 360
In Antwort auf: goerdy

Defekte an Shimano Naben:
Unzählige Getriebeeinheiten ausgetauscht, teils wegen Wasserschäden, teils aus heiterem Himmel.
Nach 10.000km läuft kaum eine Nexus (egal ob 7 oder 8) noch wirklich gut.

Das wundert mich. Meine 8 Gang Nexus Premium läuft nach 60.000 km größtenteils im pendeln immer noch sehr gut. Lediglich den Schalter habe ich Mal gegen Trigger getauscht.
Mit der rohloff hatte ich auch noch nichts. Allerdings er 2000 km gelaufen. &#128521;

Geändert von maush (15.07.17 13:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293553 - 15.07.17 22:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: kangaroo]
goerdy
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 774
In Antwort auf: kangaroo


Mit den Alfine ähnliche Erfahrungen gemacht wie mit der Nexus?


Zu wenige Alfines im Kundenstamm um wirklich gute Beobachtungen machen zu können.
Die meisten Probleme hier bei S-Pedelecs, vermutlich durch hohe Drehmomente.
Zweiradmechatroniker in einem Elektrofahrrad Fachgeschäft, daher wohl ... Gewerblicher Teilnehmer
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293748 - 17.07.17 18:09 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Axurit]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6609
Meiner Ansicht nach sagt die reine Defektquote nicht viel aus. Viel interessanter ist doch die MTBF (mittlere Zeit bis zum Ausfall) unter relevanten Bedingungen wie Piste und 140kg etc.

Allgemein halte ich die Belastung des Flansches beim Pendeln eher für gering. Es sei denn, man rumpelt recht häufig die Bordsteine hoch und runter oder bevorzugt das grobe Kopfsteinpflaster. Aber im Großen und Ganzen sind die Wege doch gut und die Zuladung eher gering.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293815 - 18.07.17 09:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: aighes]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...
Ich kenne mich mit diesen ganzen BWL-Sachen nicht wirklich aus, aber so wie ich das verstehe, ist die MTBF vor allem ein Maß für die Haltbarkeit von Verschleißteilen, der Nabenflasch ist aber anscheinend kein klassisches Verschleißteil (im Sinne von umso mehr km, umso höher die Ausfallwahrscheinlichkeit), sondern andere Faktoren als die bloße km-Leistung begünstigen Ausfälle viel mehr.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293837 - 18.07.17 11:16 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
In Antwort auf: derSammy
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...

Hm, aber auch nur unter der Voraussetzung, dass du unendlich lange wartest, oder?
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
#1293846 - 18.07.17 12:14 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12650
Hallo,

mich wundert ein wenig, dass in diesem Forum noch nicht erwähnt wurde, dass Whizz Wheels keine Rohloff mehr einspeicht. Oder habe ich einen entsprechenden Beitrag nicht gesehen?

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1293848 - 18.07.17 12:29 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: derSammy
Und wie berechnet sich diese MTBF, wenn auch nur eine Nabe nie versagt? Kleiner Tpp: dann ist die MTBF unendlich...
Ich kenne mich mit diesen ganzen BWL-Sachen nicht wirklich aus, aber so wie ich das verstehe, ist die MTBF vor allem ein Maß für die Haltbarkeit von Verschleißteilen, der Nabenflasch ist aber anscheinend kein klassisches Verschleißteil (im Sinne von umso mehr km, umso höher die Ausfallwahrscheinlichkeit), sondern andere Faktoren als die bloße km-Leistung begünstigen Ausfälle viel mehr.

MTBF hat nichts mit Verschleißteilen zu tun, sondern damit ist die Zeit zwischen zwei Ausfällen gemeint. Es gibt auch noch MTTR (Mean Time to Repair) und MTTF (Mean Time to Failure). Letzteres für Verbrauchsmaterial, dass nicht repariert werden kann z.B. eine Glühlampe).
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (18.07.17 12:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293850 - 18.07.17 12:33 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Andreas R]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: Andreas R
Hallo,
mich wundert ein wenig, dass in diesem Forum noch nicht erwähnt wurde, dass Whizz Wheels keine Rohloff mehr einspeicht. Oder habe ich einen entsprechenden Beitrag nicht gesehen?
Grüße
Andreas

Ich glaube das fand Erwähnung im Faden "Ein mythos ist gestorben. Whizz wheels Räder h" von Deul - wenn ich mich nicht irre - hihihi lach
Gruß Ulli

PS: An wen hab ich wohl gedacht als ich das "hihihi" zufügte?

Geändert von Ulli Gue (18.07.17 12:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1293854 - 18.07.17 12:51 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Ulli Gue]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6696
Ich hab keine Ahnunggrins
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1293859 - 18.07.17 13:01 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1693
In Antwort auf: Deul
Ich hab keine Ahnunggrins

An den hier, als ich schrieb, "wenn ich mich nicht irre"
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294078 - 20.07.17 01:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Jein.
Oder anders gefragt: Wie genau will man diese "mittlere Ausfallzeit", welches Kürzel man da nun genau nimmt und welche nuancierten Unterschiede man da berücksichtigt mal außen vorgelassen, berechnen? Wie es um die ausgefallenen Rohloffs bestellt ist, ist klar, mir geht es um die nicht defekten?
Gar nicht? Das ergäbe offensichtlich dann keinen sinnvollen Wert, wenn die Ausfälle extrem selten sind und nur bestimmte Chargen betroffen. Bleiben wir mal bei Rohloff und nehmen deren Zahnausfallproblematik bei Ritzeln in der Vergangenheit. Betroffen war nur eine Charge, würde man eine mittlere Ausfallzeit nur für die ausgefallenen Ritzel berechnen, würde man diese nur für besargte Charge berechnen und hätte dafür recht erschreckende Werte - allerdings ohne Aussagewert für die Gegenwart.
Variante zwei wäre die bisher nicht von Flanschausbrüchen betroffenen Rohloffs bei der Berechnung zu berücksichtigen, aber wie? Alles was mir einfällt, führt in der Regel darauf hinaus, dass umso länger ich mit der Berechnung warte, umso länger besagte mittlere Ausfallzeit ausfallen wird (das ist mit der unendlich großen MTBF gemeint). Das kann es ja irgendwo nicht sein, dass diese Größe zeitabhängig ist.
Statistisch gesehen wäre es am sinnvollsten, die Ausfallwahrscheinlichkeitsverteilung zu ermitteln, daraus ergibt sich dann, welche Analysewerte aussagekräftig sind. Ich unke mal, dass diese Verteilung bei den Flanschausrissen nicht den "üblichen Verdächtigen" wie Poissonverteilung oder Weibullverteilung entspricht. Damit passen dann höchstwahrscheinlich die Analysemethoden für diese Verteilungen im konkreten Fall kaum.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294079 - 20.07.17 01:41 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Ulli Gue]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13862
Ich ziele darauf ab, dass unterstellt wird, dass der Flansch ein Verschleißteil sei. Vielleicht ist er das sogar, wenn man immer wieder neu einspeicht. Die Frage ist nur, wie oft das wirklich geschieht?
Mir ging es weniger darum ganz blind statistisch zu analysieren wie häufig die Rohloff repariert werden muss, weil Weiterfahrt so nicht möglich ist.
Vielmehr wollte ich auf den Umstand hinweisen, dass es durchaus ja recht gute Erkenntnisse gibt, unter welchen Umständen der Flansch brechen kann und dass man darauf reagieren kann. Dann bringen einem allgemeine statistische Erkenntnisse aber nicht sonderlich weiter, weil die eben die individuelle Situation nicht berücksichtigen.
Um mal ein medizinisches Beispiel zu bringen: Das Risiko Vater eines Kindes mit Rot-Grün-Blindheit zu werden, mag gesamtgesellschaftlich bei x% liegen. Wenn ich als werdender Vater aber weiß, dass ich Rot-Grün-Blindheit habe/nicht habe, dann ändert sich die individuelle Einschätzung für das eigene zu erwartende Kind sofort, ist signifikant größer/kleiner als x%.
Wenn ich ne Rohloff wiedereingespeicht/mit schlechten Speichen eingespeicht/zu lasch eingespeicht habe, dann ist das Ausfallrisiko eben einganz anderes, als wenn ich sicherstellen kann, dass gemäß der Vorgaben neu eingespeicht wurde.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294085 - 20.07.17 08:19 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: derSammy]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Da kann ich nicht mehr so richtig mitreden. Diese Seite der Mathematik hab ich seingelassen, nachdem ich in der elementaren W-Theorie meistens in die falsche Urne gegriffen habe. peinlich
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294086 - 20.07.17 08:25 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6696
Wie du auch?
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294093 - 20.07.17 09:04 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: Deul]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 429
Nee nee, nur nur gerissene Speiche, wie letzten Freitag schon erzählt. Und dann mussten noch zwei ersetzt werden. Ich lese hier nur interessiert mit.
Btw, was sagst du als Fachmann zu den Speichen SPC DD 268mm 2/1,8mm? Ok?
Grüße, Stephan
Taubergießen Moselotte
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1294095 - 20.07.17 09:17 Re: Rohloff Nabe ausgerissen [Re: max saikels]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6696
Das sind die SaPim Race die Rohloff vorgibt. Besser gehts nicht,dazu kommt man Polyax Nippel und spricht sehr hart und gleichmäßig ein.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de