Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (2 unsichtbar), 10 Gäste und 191 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25650 Mitglieder
85485 Themen
1295950 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3963 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1272296 - 21.03.17 10:43 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Sharima003]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12303
Mein Tipp bei solch langen Fahrten: Eine Zwischenübernachtung einplanen und nach Möglichkeit mit etwas Sightseeing verbinden. Kostet zwar etwas Geld und Zeit, spart aber sehr viel Nerven. Fahrten über 8 Stunden habe ich mir komplett abgewöhnt, egal ob mit Bahn oder Kfz.
Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1272327 - 21.03.17 12:09 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Uli]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2701
wobei ich eine Nachtfahrt aus dieser Rechnung völlig herausnehmen würde. Wenn ich schlafen kann, ist es mir ziemlich egal, ob die Fahrt sechs oder 14 Stunden dauert. Wünsche Sharima, dass es auch alles klappt.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1272400 - 21.03.17 16:49 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Uli]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30855
Zitat:
Mein Tipp bei solch langen Fahrten: Eine Zwischenübernachtung einplanen

Bei Fahrten nach Spanien ist das inzwischen schnell mal notwendig. Ansonsten und gerade in Richtung Italien sind Zwischenübernachtungen zum Glück noch nicht wieder notwendig. Es ist doch gerade der Sinn einer Nachtverbindung, dieses Relikt aus der Postkutschenzeit einzusparen. Im Gegensatz zu einer langen Tagfahrt sind 14 Stunden über Nacht, wenn man eine Möglichkeit zum Schlafen im Liegen hat und es vor allem nicht zu warm zum Schlafen ist, eine gute Gelegenheit zum Ausschlafen. Bei einer ähnlich langen Fahrt tagsüber sind die meisten Reisenden hinterher breit, benötigen ein Quartier und der vermeintliche Vorteil des Hochgeschwindigkeitsverkehrs ist weg.
Nur gilt das alles eben nicht, wenn die Nachtfahrt im Sitzwagen absolviert wird.
Falk, SchwLAbt

Geändert von Falk (21.03.17 16:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1272450 - 21.03.17 21:04 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Sharima003]
albinkessel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
In Antwort auf: Sharima003
Ich fahre im Juli mite den Nachtzug von Venedig nach München. Da es kein Fahrradstellplatz mehr gibt

Vielleicht lohnt es sich, später nochmal zu prüfen, ob es nicht vielleicht doch noch Fahrradplätze gibt; manchmal werden die erst später zur Buchung freigegeben, sogar noch kurz vor Abfahrt.
In jedem Fall gute Reise!
Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1272457 - 21.03.17 21:43 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: albinkessel]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2701
In diesem Nachtzug gibt es keine Fahrradplätze.

Hans

(Habe letzten Dezember per Mail bei den ÖBB nachgefragt: das wird sich weder irgendwann im heurigen Jahr ändern, noch ist so etwas Absurdes für eines der nächsten Jahr geplant.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1273507 - 27.03.17 15:27 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Hansflo]
Sharima003
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Hallo,
habe gerade mal mit den kundenservice der ÖBB telefoniert. Man kann natürlich ein Fahrrad im Nachtzug mitnehmen, aber NUR, wenn man ein ganzes Abteil für sich alleine bucht. In Deutschland würden dafür Platzreservierungen reichen. In Österreich leider nicht, so das die günstigste Möglichkeit ein Schlafabteil für mich alleine wäre, was mal eben 156 Euro von Venedig nach München kosten würde .
Nach oben   Versenden Drucken
#1273513 - 27.03.17 16:22 Re: Mit Fahrrad und Zug nach Italien [Re: Sharima003]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2701
Hallo Tatjana,

für die kurze Strecke von Venedig herauf ist/wäre das Schlafwagenvergnügen natürlich relativ teuer und für eine Alleinreisende wird das auch nicht gerade günstiger.
Hoffe, dass alles klappt bei dir und du das zerlegtverpackte Rad irgendwo verstauen kannst.

Hans


PS: Wir bezahlen den selben Betrag pro Person für die Rückfahrt aus Rom. Wenn ich gegenrechne, dass wir uns eine Übernachtung vor Ort sowie einen Reisetag, sprich Urlaubstag, sparen, dann wird der Preis akzeptabel.
Da ich mir wegen der Enge im Schlafwagen nicht sicher war, habe ich das sog. Deluxe-Abteil gebucht. Von den früheren CNL-Garnituren der Deutschen Bahn sind mir diese als behindertengerecht in Erinnerung; da sollten zwei verpackte Räder also Platz finden.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de