Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (salbedo, jonnylonghorn, kosemuckel, superbrot, He-li, Tandemus, Maexle, 7 unsichtbar), 62 Gäste und 198 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25606 Mitglieder
85292 Themen
1292492 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3997 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1259507 - 11.01.17 09:00 Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern
Superobi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 188
Ich habe mittlerweile das 3. oder 4. Rücklicht von b&m bei dem ich ein Problem mit dem Standlicht bekommen habe.
Dieses Mal ist es ein Topline plus der neueren Generation (die alte hatte wohl ein bekanntes Problem mit defekten Kondensatoren) in Verbindung mit einem Luxos U.
Zweiadrig verkabelt, keine weiteren Übergänge und bis letzte Woche funktionierte alles bestens. Rücklicht funktioniert, Standlicht nicht.... Polung habe ich bereits getauscht, leider ohne Erfolg.
Da ich nicht mehr genau weiß, wann und wo ich das Rücklicht gekauft habe (war aber innerhalb des letzten Jahres), scheidet ein Umtausch leider aus.
Ich will auch gar nicht groß auf Fehlersuche gehen, sondern würde gerne auf ein anderes Rücklicht wechseln.
Ich hatte bereits ein Rücklicht von Herrmanns, welches eigentlich sehr gut war, leider sprang bei einem wirklich kleinen Kontakt beim Einparken, das Glas ab, welches nur mit einem winzigen "Schweißpunkt" befestigt ist - Resultat: Schrott!

Könnt Ihr Alternativen vorschlagen (Gepäckträgermontage), die ein ähnlich gutes Lichtbild abgeben, solide sind und über eine Standlichtfunktion verfügen?
Gruß Thorsten
Ich geh' zum lachen in den Fahrradkeller!
Meine kleine Heimatseite: www.superobi.de

Geändert von Superobi (11.01.17 09:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1259510 - 11.01.17 09:19 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2517
Du schreibst, dass Du die Polung bereits ohne Erfolg getauscht hast. Da stellt sich die Frage, wo? Welchen Dynamo hast Du? Wenn Du nur die Polung des Rücklichts selbst getauscht hast kann der Fehler auch am Anschluß am Nabendynamo liegen. Zumindest bei Shimano-Nabendynamos. Auch wenn Du keine Fehlersuche betreiben willst. Wenn vorgenanntes Dein Problem sein sollte wird es immer wieder auftauchen. Also würde ich an Deiner Stelle die Verkabelung komplett überprüfen.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1259515 - 11.01.17 09:42 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Thomas S]
Superobi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 188
Hallo Thomas,

danke schon mal für Deine Antwort.

Die Polung habe ich direkt am Rücklicht getauscht, guter Hinweis eigentlich.
Aber der ND ist in diesem Fall ein SON, den können wir eigentlich ausschließen.
Ich denke auch wirklich, dass es ein Defekt am Rücklicht ist, bis vor einer Woche hat es ja funktioniert. So langsam zweifel ich an der Qualität von b&m....
Gruß Thorsten
Ich geh' zum lachen in den Fahrradkeller!
Meine kleine Heimatseite: www.superobi.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1259517 - 11.01.17 09:56 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2517
Ja, dann scheint es wirklich das Rücklicht zu sein. Aber ich kann Dir da nichts anderes empfehlen. Bisher habe ich gute Erfahrungen mit b&m gemacht.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1259536 - 11.01.17 11:33 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13836
Ein Mitforist hat mir mal ein defektes TopLine Plus geschickt, mit genau dem gleichen Symptom. Ich hab das Gehäuse vorsichtig aufgebrochen (ist ja verklebt/verschweißt) und siehe da: Der eine Schweißkontakt auf dem Kondensator war abgebrochen. Ich hab den wieder dran gelötet, alles zusammengeklebt und seit dem funktioniert es wieder.
Dein Herrmanns hätte man wohl auch kleben können?

Alternative Empfehlungen? Nun, ich würde auf jeden Fall eines mit flächiger Abstrahlung wählen, bei Bumm "LineTec" genannt. Noch besser als die Bumm-Lichter war meines Erachtens das Lumiring von Philips, aber die Firma hat sich ja gänzlich aus der Fahrradbranche zurückgezogen. Allerdings wurden die Patente an Spanninga verkauft und diese haben mit dem Elips faktisch einen fast baugleichen Nachfolger angekündigt und auf der Eurobike bereits vorgestellt und angeblich ist der Verkaufsstart für diesen Januar vorgesehen. Schreib denen doch mal eine Mail, vielleicht geben die dir einen Tipp, ab wann du das wo beziehen kannst. Ausgefallenes Standlicht ist zwar nicht toll, aber auch nicht so, dass du nicht noch ein, zwei Monate mit dem Neukauf warten könntest.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1259539 - 11.01.17 11:50 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: derSammy]
velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 991
Bumm ist recht freundlich beim Kundenservice.
Da würde ich zuerst mal anrufen
Ich hab hier seit mehreren Jahren an 6 Velos die neusten Bumm Rücklichter und hatte damit nich keine Probleme
Nach oben   Versenden Drucken
#1259550 - 11.01.17 13:04 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: derSammy]
Superobi
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 188
Das Herrmanns hätte man bestimmt kleben können, mal sehen, ob es noch in einer Ersatzteilkiste schlummert, dann versuche ich das mal.

Das bumm-Rücklicht geht vermutlich zurück zu Rose, Dank der gespeicherten Bestellhistorie (mein Gott, da darf man gar nicht reinschauen, was da für Kohle rausging in den letzten Jahren) konnte ich sehen, dass das Rücklicht gerade mal ein halbes Jahr alt ist, puh!

Ich verbaue die Lampen und Rücklichter von b&m ja auch am liebsten, aber wenn die Teile ständig ausfallen, macht das echt keinen Spaß, da kann der Kundendienst noch so kulant sein. ***grummel***
Gruß Thorsten
Ich geh' zum lachen in den Fahrradkeller!
Meine kleine Heimatseite: www.superobi.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1259555 - 11.01.17 13:24 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Baroudeur
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 77
Mit vier Bumm-Rücklichtern (Toplight Line plus, eins davon mit Bremslichtfunktion) habe ich die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht. Sie wurden zwar alle kulant von Bumm getauscht, aber beim vierten Defekt hatte ich auf die Rücksende-Prozedur keine Lust mehr. Aktuell habe ich ein SON-Rücklicht verbaut. Es verrichtet seit ca. 2 Jahren bzw. 20.000 km defektlos seinen Dienst. Zwar steckt darin auch Bumm-Technik, aber Schmidt hat sie mit einem eigenen Gehäuse aus Alu sehr solide modifiziert.

Soweit mit Gruß, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1259574 - 11.01.17 14:43 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Thomas S]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15633
Die Polung ist doch vollkommen Wurst, oder? Der Dynamo liefert eh Wechselspannung, und im Rücklicht ist ein Gleichrichter verbaut...

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1259575 - 11.01.17 14:44 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15633
In Antwort auf: Superobi
Ich verbaue die Lampen und Rücklichter von b&m ja auch am liebsten, aber wenn die Teile ständig ausfallen, macht das echt keinen Spaß, da kann der Kundendienst noch so kulant sein. ***grummel***

Dito. traurig
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1259587 - 11.01.17 15:49 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Ozzy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1214
Da hat Bumm tatsächlich ein Qualitätsproblem, siehe u.a. die Bewertungen zum Toplight View Plus bei Rose .

"Toplight" war vielleicht mal, mittlerweile sind alle Bumm Rücklichter billig in der Qualität.
Nach oben   Versenden Drucken
#1259594 - 11.01.17 16:01 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Toxxi]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2517
In Antwort auf: Toxxi
Die Polung ist doch vollkommen Wurst, oder? Der Dynamo liefert eh Wechselspannung, und im Rücklicht ist ein Gleichrichter verbaut...

Gruß
Thoralf


Nicht wenn der Nabendynamo, der Scheinwerfer und/oder das Rücklicht Massekontakt haben. Da gibt es wirklich seltsame Erscheinungen.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1259605 - 11.01.17 16:29 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Toxxi]
schmadde
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2019
In Antwort auf: Toxxi
Die Polung ist doch vollkommen Wurst, oder? Der Dynamo liefert eh Wechselspannung, und im Rücklicht ist ein Gleichrichter verbaut...

Hätte ich auch gesagt, aber beim Luxos U ist es tatsächlich wichtig wie rum angeschlossen wird. Und nicht nur das - zumindest beim nicht-Massefreien Schlimmano Dynamo war auch wichtig wie rum der Scheinwerfer am Dynamo angeschlossen ist, sonst geht das Standlicht nicht. Warum war mir auch rätselhaft, aber es ist so.
Nach oben   Versenden Drucken
#1259616 - 11.01.17 16:47 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: schmadde]
velo 68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 991
Die Polung ist beim Standlich in der Tat sehr wichtig.
Falsch gepolt gibts hinten zwar Licht, aber kein Standlicht.
Nach dem Umpolen muss man das Rad bzw das NaDy auch min 5 Minuten drehen, damit sich der Kondensator wieder auflädt, vor allem nach langer Stillstandzeit.
Erst dann gibts Standlicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1259679 - 11.01.17 20:48 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Thomas S]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 13836
In Antwort auf: Thomas S

Nicht wenn der Nabendynamo, der Scheinwerfer und/oder das Rücklicht Massekontakt haben. Da gibt es wirklich seltsame Erscheinungen.

Ein "oder" reicht nicht, mindestens ein "und" braucht es schon. Das TopLine hat aber keinen Massekontakt zum Rahmen, konstruktionsbedingt. Also scheidet dies als eine Fehlerquelle schon mal aus. Bleibt noch die Frage, wie das Rücklicht angesteuert wird. Solange dies mit Wechselstrom geschieht, kann dies auch nicht die Ursache sein. Anders wäre es, wenn der Scheinwerfer bereits eine Gleichrichtung vornimmt. Ich kenne keine, die das tun. Das heißt aber nicht, dass es sowas nicht gäbe.
Aber wie gesagt: Es spricht alles dafür, dass ein gebrochener Schweißkontakt auf dem Standlichtkondensator die Ursache ist. Hier hat Bumm anscheinend ein Qualitätsproblem. Kann man aber mit etwas Geschick anlöten. Das Anlöten dieser Leistungskondensatoren ist ähnlich heikel/machbar wie das Verlöten von Batterien. Oberflächen gut anrauen, mit einem Lötkolben sehr heiß und so kurz als irgend möglich verzinnen (Kabel und Kondensator) und dann beides so schnell irgend möglich verbinden. Nerviger ist es das Gehäuse so zu öffnen, dass man nicht alles zerbricht. Kleben muss man anschließend sowieso, die Frage ist nur wo und wie viele Teile.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1259702 - 11.01.17 21:25 Re: Standlichtprobleme bei b&m Rücklichtern [Re: Superobi]
Gärtner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 76
Die bum Rüklichter sind sehr hell und haben eine schöne Leuchtbreite, aber die Gepäckträgervarianten haben eine absolut grottige Haltbarkeit. Lest euch mal die Bewertungen bei Amazon durch.

https://www.amazon.de/Busch-M%C3%BCller-LED-R%C3%BCcklicht-TOPLIGHT-321ASKV-02/dp/B00JT634QI/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1484166110&sr=8-1-spell&keywords=topligth+view

Ich war sogar mir bereit nach ca. 2 Jahren ein neues zu kaufen, wenn denn der Mangel behoben worde wäre. Ist er aber nicht. Absolut unverständlich wie man seinen sehr guten Ruf derart beschädigen kann.

Ich würde mir wohl keins mehr kaufen, inzwischen fahre ich ohne Standlicht durch die Gegend. Egal!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de