Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
43 Mitglieder (Andrew, rafspoache, Frankenradler, silbermöwe, kahol100, Oldmarty, Paulradel35, Genußradler-HB, 18 unsichtbar), 88 Gäste und 208 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25068 Mitglieder
83162 Themen
1257178 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4212 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
#1260788 - 16.01.17 19:04 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Toxxi]
RicoBausDD
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Habe mich jetzt dafür entschieden, dass ich kein Rad mit nach Oz nehmen werde.

Da ich im Winter ankomme, werde ich zu beginn erst einmal arbeiten und schauen, wie sich die Finanzielle Lage gestaltet und dann eventuell unten nur paar Tagestouren fahre.

Denn jetzt mit meinen letzten Euros ein „schlechtes Reiserad“ in D zu kaufen, erscheint mir auch sinnlos.

Dann doch lieber, wenn ich zurück bin, eine Tour durch Europa fahren.


Danke für eure Hilfe.
Nach oben   Versenden Drucken
#1265696 - 12.02.17 02:13 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Falk]
spiff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Falk
...Von Gebrauchtkäufen halte ich nichts. Einen Grund muss es geben, wenn jemand seinen Hobel loswerden will...


Ja, und der Grund muss nicht zum Nachteil des als gebraucht zur erwerbenden Rades sein. Ich stehe gerade selbst vor der Frage ein gepflegtes und gutes Rad, allerdings mit Gebrauchsspuren, zu verkaufen weil ich mir ein neues Fahrrad leisten konnte und wollte. Das ist ein negatives Vorurteil von Dir, kannst Du ja mal überdenken.

Gruß spiff
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1265768 - 12.02.17 20:04 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: spiff]
dhomas
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1304
Es spricht sicher nichts gegen einen Gebrauchtkauf wenn man sich auskennt und das Rad genau inspizieren kann. Dafür muss man halt dann schon viel Geduld mitbringen, denn evtl. klappt es nicht auf Anhieb. Je nach Zeitplanung kann das den Urlaub schon durcheinander bringen.
"For if truth is in wine, then 'tis all but a whim
To think a man's true when the wine's not in him."
Nach oben   Versenden Drucken
#1266190 - 15.02.17 02:50 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: spiff]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30234
Deine »Argumentation« hat mein »Vorurteil« deutlich bestärkt. Ich nehme Dir den alten Schleifer garantiert nicht ab.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1266417 - 16.02.17 11:26 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Falk]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1592
In Antwort auf: Falk
.... mein »Vorurteil« ....
Das schöne an Deinem Vorurteil ist in diesem Kontext ja, dass es ausschließlich Dir zum Nachteil gereicht. Warum beim Händler den Ladenpreis hinlegen, wenn der Gebrauchtmarkt vergleichbares für z. T. weniger wie 25% von diesem Preis anbietet?.....vor allem, wenn man keinen "Dukatensch....." / Goldesel zu Hause im Stall hat?
Am Gebrauchtmarkt werden ja nicht nur Fahrräder angeboten, die eine Nutzungskarriere hinter sich haben, die der Deiner Räder entspricht (solche Schleifer würde ich auch nicht mehr kaufen). Im Gegenteil - vieles, was dort angeboten wird, sind Keller- oder Garagenräder, die wegen "Hobbyaufgabe" oder aus "gesundheitlichen Gründen" verkauft werden, mit wenig km und quasi Neuzustand.
Mein eigener Fuhrpark besteht zu über 80% aus Gebrauchtmarkt-Angeboten (Kompletträder oder Einzelteile), anders wäre das mit Ausstattungen an der oberen Kante der Preisskala (DuraAce, XTR, Campa Chorus/Record, etc.) auch nicht realisierbar - trotz komfortabel auskömmlichem Einkommen.
Einziges echtes Problem bei Gebrauchtkauf: Man sollte ausreichend Sachverstand und Geduld mitbringen - sonst kann es auch deutlich teurer als der Neukauf beim Händler werden.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1266422 - 16.02.17 11:47 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: spiff]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14777
In Antwort auf: spiff
Ich stehe gerade selbst vor der Frage ein gepflegtes und gutes Rad, allerdings mit Gebrauchsspuren, zu verkaufen weil ich mir ein neues Fahrrad leisten konnte und wollte.

Das ist doch überhaupt kein Grund, ein Rad zu verkaufen! erstaunt Man kann ruhig mehr als ein Fahrrad haben. schmunzel Du hast ja bestimmt auch mehr als eine Unterhose oder mehr als ein Paar Schuhe. lach

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1266423 - 16.02.17 11:50 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Toxxi]
cterres
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1316
Ein Zweitrad nimmt im Haushalt aber auch mehr Platz ein, als eine zweite Unterhose.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1266431 - 16.02.17 12:36 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: cterres]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
Kleinlich oderwas? lach
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266475 - 16.02.17 16:39 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: iassu]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6045
Die Limitierung der Zahl der Fahrräder kann aber auch durch Ehepartner vorgegeben werden, die sich als Dekorationselement in der Wohnung etwas anderes als Fahrräder vorstellen. Immerhin haben wir aktuell im Haushalt 10 Fahrräder bei vier Personen (nur eines davon im Haus, der Rest auf Carport, Schuppen und Gartenhäuschen verteilt - also die Fahrräder ... zwinker ), wobei ich mich kürzlich entschlossen habe (wegen langsam aufkeimenden Unmuts meiner Ehegattin), mein fünftes Fahrrad im Keller ziemlich direkt unter meinem Büro am Arbeitsplatz auszulagern. Dieser Keller ist gigantisch groß - ich werde aber der Versuchung widerstehen, den Fuhrpark noch aufzustocken, und will sogar den mir zuzuordnenden Bestand auf 4 oder sogar 3 Räder reduzieren träller .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (16.02.17 16:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266481 - 16.02.17 17:18 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Keine Ahnung]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
Tja, der wirkliche Mann von heute muß eben uU lonesome seinen Weg gehen. Wenn sich keine Partnerin findet, die die wirkliche tragenden Werte in dieser unserer Zeit anerkennen kann, dann müssen eben gewisse Entscheidungen getroffen und durchgezogen werden. Bevor ich auf mein mir zustehendes Recht auf ein Elftfahrrad verzichtete, würde ich lieber meinen ältesten Brooks abschrauben, in die Hand nehmen, meine ausgeleiertsten Klickschuhe anziehen, den alten Bell aufsetzen und der untergehenden Sonne entgegenwandern: zur Einsamkeit, aber zur Freiheit.
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266482 - 16.02.17 17:28 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: iassu]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6045
... das gebe ich meiner Angetrauten jetzt lieber nicht zu lesen grins

Zum Glück werden mir ja doch so einige Freiheiten bzgl. meines Hobbies eingeräumt. Daher will ich mich ja nicht zu sehr beklagen zwinker . Was mich deutlich mehr einschränkt - und das wird wohl auf die meisten hier zutreffen - ist der Beruf. Er bringt mir zwar den Vorzug des erwähnten großen Kellers, aber lässt mir verdammt wenig Zeit ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266484 - 16.02.17 17:40 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Keine Ahnung]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16259
Nun gut. Wenn aber dereinst dann mal von dir nix mehr zu lesen sein sollte, wissen wir, daß in den Weiten der Taiga oder von Arizona oder dem outback kein Netzempfang ist und wenn sich hier halluzinativ der Schatten eines Helms mit heraushängendem Langhaar vor die Sonne schiebt, wissen wir, an wen wir jetzt gerade zu denken haben werden. zwinker
------------------------------------------
Gruß Andreas
Rom Januar 2017
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266494 - 16.02.17 18:23 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: iassu]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30234
Du sollst nicht philosophieren oder die tausendachtundertsechsundneunundsiebzigste »Lucky Luke«-Folge verfassen, sondern spiff sein altes Wrack edles Ross abkaufen!
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266503 - 16.02.17 19:11 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Falk]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 6045
Soll ich den Faden in den Marktplatz verschieben? zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266534 - 16.02.17 21:29 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: Falk]
spiff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16
In Antwort auf: Falk
Du sollst ... spiff sein altes Wrack edles Ross abkaufen!


Falk, wenn es so ein hecklastiger Bock wäre wie Du die pflegst mühselig zu treten. Mit einer Dose voller schwerer und schwergängiger und schaltungwilliger rotationssysmetrischer Bauteile drin aus Kassel. Deren Undichtigkeiten vom Hersteller immer nur im Winter beseitigt werden, auch wenn einem im Sommer die Tiefgarage voller Öl läuft so wie das Ding sifft. Die Fuldataler haben dann so wertvolle Hinweise wie "die läuft notfalls auch ein halbes Jahr ohne Öl". Stimmt; das macht echt keinen Unterschied. Die läuft immer gleich sch...ön. Ja so einen Bock würde ich auch sofort verschenken, verschrotten.

Aber nein, es ist ein Rad mit Kettenschaltung, Die Schaltungskomponenten noch in Japan im Gesenk geschmiedet. Der Rahmen in Japan geschweißt. Herrlich. Die Krönung der Fahrradtechnik. So was verkauft man nicht. Ehrlich, ich habe mich entschlossen es zu behalten.

spiff

Geändert von spiff (16.02.17 21:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1266552 - 16.02.17 23:18 Re: Ist mein Rad zu retten? [Re: spiff]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30234
Wenn das die Krönung der Fahrradtechnik sein soll, dann ist meine zutiefst demokratische und republikanische Gesinnung mal wieder bestätigt worden.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de