Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 15 Gäste und 218 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26048 Mitglieder
87188 Themen
1327200 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3700 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 7 von 7  < 1 2 3 4 5 6 7
Themenoptionen
#1321983 - 11.02.18 20:46 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: MikeBike]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
In Antwort auf: MikeBike
... Lass mal hören, wie es bei dir weiter geht...
Jo, werden dann berichten, wie es geklappt hat und wie die Montage verläuft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322063 - 12.02.18 12:08 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
Eine erste Antwort: Das Pinion-Getriebe hat einen trickreichen Mechanismus, um Fertigungsungenauigkeiten der Rahmenbrücke auszugleichen und das Getriebegehäuse vor Verzug zu schützen. Dazu sind 2 der 6 Haltepunkte fix und die anderen 4 über eine Paßhülse etwas verstellbar. Diese Paßhülsen müssen vor Rückmontage in den Rahmen zurückgedrückt werden und stellen sich dann bei der Montage neu ein. Das Service-Video zeigt dazu eine "Parallel-Gripzange" (die üblicherweise niemand hat), in der Anleitung ist noch Schraubzwinge oder geeignete Zange (die parallel packt) angegeben. Wer nicht mit Wasserrohrzangen hantieren möchte, kann es auch mit einer M6-Schraube, ein paar U-Scheiben und etwas Leder als Schutz vor Macken und Kratzer bewältigen. Um das Lockring-Werkzeug kommt man nicht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1322601 - 15.02.18 14:46 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
Weiterer Teil der Antwort: Getriebe ist schon wieder neu gedichtet zurück, d.h. Hin-Versand, Reparatur und Rückversand in knapp 3 Tagen ist super bravo Konnte zwischendurch noch gar nicht die Rahmenbrücke reinigen. Rückbau in den Rahmen ist mit der Anleitung problemlos über die Bühne gegangen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1323076 - 18.02.18 17:48 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
Bereits ca. 150km nach Montage gefahren, alles i.O. Ölverlust ist auch bei der Pinion kein sofortiger Ausfallgrund. Die gesamte Schaltung, Schaltungsansteuerung, Tretlager und Kettenblatt als ein Block ist überaus praktisch. Wenn irgendwas ist, Block herausnehmen und nach Absprache mit Händler einschicken. Rat an alle Pinion-Fahrer: unbedingt Zugang zum Lockring-Tool sicherstellen - entweder kaufen oder beim lokalen Händler. Braucht man wie für die Speedhub den Ritzelabzieher und ist kaum größer und genauso als Werkzeug auf Reise geeignet. Die gesamte Demontage/Montage des Getriebes in die Rahmenbrücke geht mit normalen Torx-Schrauben. Das ist auch unterwegs einfacher, als eine Tretlagermontage. Schaltzüge sind Standardware - z.B. Shimano - wenn nichts zu bekommen ist, geht wahrscheinlich provisorisch Paketschnur. Normale Kettenschaltungs-Hinterradnaben zugespacert dürften ebenfalls - zumindest provisorisch - reichen. Extrem Mißtrauische können sich ja ein Ersatzgetriebe einpacken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1323121 - 18.02.18 22:52 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3469
In Antwort auf: AndreMQ
Bereits ca. 150km nach Montage gefahren, alles i.O. Ölverlust ist auch bei der Pinion kein sofortiger Ausfallgrund.


Ausfallgrund nicht, aber deutliche Geräusche und wesentlich mehr Widerstand hats schon, ungeil und einen Defekt will man ja auch nicht riskieren.

In Antwort auf: AndreMQ
Rat an alle Pinion-Fahrer: unbedingt Zugang zum Lockring-Tool sicherstellen - entweder kaufen oder beim lokalen Händler. Braucht man wie für die Speedhub den Ritzelabzieher


Ich empfehle eher einen Spider zu montieren, vorn wie hinten. Da braucht man garkein Spezialwerkzeug für die Wartung.

In Antwort auf: AndreMQ
Die gesamte Demontage/Montage des Getriebes in die Rahmenbrücke geht mit normalen Torx-Schrauben.


Das sind keine normalen(im Sinne von genormt gängigen) Torx Schrauben und wenn man sich an die Vorgaben hält sind die auch nicht wiederzuverwenden.

In Antwort auf: AndreMQ
Schaltzüge sind Standardware - z.B. Shimano - wenn nichts zu bekommen ist, geht wahrscheinlich provisorisch Paketschnur.


Wenn man eine neuere Version hat. Packetschnur würde wohl auch nicht funktionieren, die ist viel zu dick und hält zu wenig aus.

In Antwort auf: AndreMQ
Extrem Mißtrauische können sich ja ein Ersatzgetriebe einpacken.


Du willst wirklich 2Kg Ersatzgetriebe mitschleppen? Nicht wirklich praktikabel. Das kann man nun wirklich niemandem raten.
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1323141 - 19.02.18 06:21 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Auberginer]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
1) Klar, richtig leeres Getriebe dürfte mehr Tretwiderstand haben und mit leeren Getrieben fahre ich sicher nicht lange, egal ob Speedhub oder Pinion.
2) Stimmt, beim Spider kommt man an die Gehäuseschrauben zwischen den 4 Armen und kann das Ketten- oder Riemenblatt getrennt abnehmen. Muss man dann wegen der Übersetzung meist auch hinten auf Spider umstellen.
3) Das gilt nur für die Gehäuseschrauben (die werden nicht gewegt und spielen etwa die Rolle der Deckelschrauben der Speedhub). Man kann die Halteschrauben auch auf Innensechskant umstellen, wenn man sich Torx wegvereinheitlichen will.
4) Die Paketschnur war auch nicht ausprobiert (natürlich nicht durch die Hüllen fädeln) grins . Ansonsten kann man noch (wie bei der Speedhub mit externer Ansteuerung) mit einem Werkzeug einen halbwegs passenden Gang einlegen. Aber wegen der Standardzüge hat man sowieso mehr Möglichkeiten für Ersatzzüge unterwegs wie bei der Speedhub.
5) Ersatzgetriebe war jetzt mehr ein Witz, man kann es bisher wohl auch nicht kaufen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1323147 - 19.02.18 07:28 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17565
In Antwort auf: AndreMQ
Aber wegen der Standardzüge hat man sowieso mehr Möglichkeiten für Ersatzzüge unterwegs wie bei der Speedhub.

"wie" oder "als"?
bei "mehr" müsste eigentlich "als" stehen. Das ergibt dann aber keinen sachlich richtigen Zusammenhang. Bei der Speedhub mit Drehgriff werden ebenfalls Standard-Schaltzüge verwendet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1323149 - 19.02.18 07:38 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
In Antwort auf: AndreMQ
... 2) Stimmt, beim Spider kommt man an die Gehäuseschrauben ...
... Mist, damit sind natürlich die Halteschrauben gemeint, also die das Getriebe im Rahmen fixieren und nicht die Gehäuseschrauben (Dehnschrauben), die das Gehäuse in sich zusammenhalten.

In Antwort auf: Job
In Antwort auf: AndreMQ
Aber wegen der Standardzüge hat man sowieso mehr Möglichkeiten für Ersatzzüge unterwegs wie bei der Speedhub.

"wie" oder "als"?
bei "mehr" müsste eigentlich "als" stehen. Das ergibt dann aber keinen sachlich richtigen Zusammenhang. Bei der Speedhub mit Drehgriff werden ebenfalls Standard-Schaltzüge verwendet.
... na gut, "als". Allerdings dass es Speedhub-taugliche Standardzüge von Kettenschaltungen gibt, war mir jetzt nicht bewusst.
Nach oben   Versenden Drucken
#1330328 - 05.04.18 09:31 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
Der Winter ist (hoffentlich) vorbei, Rad ist durchgehend gefahren, irgendwo zwischen 9.000 - und 10.000km dürfte es stehen. Einige Punkte sind (langweilige) Wiederholung/Fortsetzung:
Reifen: Das erstaunlichste sind nach wie vor die fetten, leichten Schwalbe G-One-Performance 60-584: immer noch kein Platten, kaum Abrieb, obwohl offiziell nicht tubeless zugelassen, kein Problem damit. Die Ersatzreifen mit TLE (G-One-Evo) liegen schon länger da, weil mit schnellem Ableben gerechnet wurde, aber nichts dergleichen. Es gibt überall feine Schnitte und immer wieder graben sich kleine Glassplitter ein. Die zupft man halt ab und zu raus. Es ist nicht erkennbar, ob es keine Durchstich oder nur verheilte Durchstiche gab. Milchverbrauch geringer als von Schwalbe angegeben. Auf jeden Fall ist Tubeless alltagstauglich (keine Reparatur unterwegs) - Test für längere Reise steht noch aus (Reparatur unterwegs muss gehen). Aber ich würde sogar mit den alten Reifen innerhalb Europas losziehen, nachdem dies so gut klappt. Ein passender Schlauch ist dabei und bei 27,5" findet sich überall zur Not irgendein MTB-Reifen - tubeless oder nicht. Der Riemen behindert die Laufraddemontage in keinster Weise. Eher im Gegenteil: kein Ölgeschmiere.
Riemen: Der Riemenantrieb hat keine wirklich wirksame Abdeckung, aber die kleine Eigenkonstruktion für zusammen 25g reduziert den Schmutzbewurf spürbar. Den Rest bringt die Ölfreiheit. Wenn die blaue Farbe kaum noch sichtbar ist, Abspülen/Abpinseln mit Wasser dauert nur wenige Minuten und geht überall ohne etwas zu versauen. Das ganzen Gedöns um die Riemenspannung ist komplett überzogen - es gibt kein Problem damit.
Reinigung: Da nirgends äußerlich Öl verwendet wird, gibt es kein Geschmiere. Das Getriebe ist nach der Abdichtkur in Denkendorf komplett trocken. Wenn das Rad nach Regenfahrten auf den Wintergranulatresten bzw. Feldwegen komplett eingesaut ist, trocknen lassen. Was nicht von sich aus abfällt, wird mit Handfeger und Werkstattsauger mit Polsterbürste entfernt. Das Rad wurde noch nie gewaschen - ist einfach überflüssig. Undenkbar mit offenen, geschmierten Ketten. Die einzigen Stellen mit minimal Öl/Fett ist das Schwitzen der Radlager vorne (SON) und hinten (TUNE).
Alles in allem kommt das einem wartungsarmen Rad schon sehr nahe und ist auch deutlich unkomplizierter, als die Kette und Chainglider, wie sie mit der Speedhub gefahren werden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1330456 - 05.04.18 18:37 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2366
In Antwort auf: AndreMQ
Ersatzgetriebe war jetzt mehr ein Witz, man kann es bisher wohl auch nicht kaufen.
Durch den Witz inspiriert kam mir gerade der Gedanke zu einem Notfalladapter mit Einbaumaß der Pinion für normale Tretlager - da dürfte es doch noch eine Marktlücke geben... unsicher
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1330491 - 05.04.18 20:30 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: Stylist Robert]
AndreMQ
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2397
So könnte man einen Pinion-Rahmen für normale Tretlager und Heckschaltungen ausführen. Aber eigentlich steht dahinter die übliche Ansicht, dass der Rahmen das wichtigste Teil am Rad ist. Aber ist er gar nicht mehr. Es gibt viel teurere Komponenten und daher drehe ich das inzwischen um. Erst die Wahl der Komponenten und darauf soll der Rahmen passen. Eine universelle Weiterverwendung in ganz anderem Umfeld ist nicht Ziel - kann aber natürlich mal zufällig funktionieren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1330504 - 05.04.18 21:29 Re: Leichtes, reisetaugl. Alltags-/Vielfahrerrad [Re: AndreMQ]
Stylist Robert
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2366
Ich meinte eigentlich eher statt eines 2kg-Reservegetriebes solch einen Adapter mitzuführen und mit dem daraus resultierenden Single-Speed-Rad wenigstens noch weiterfahren zu können bis ein neues Getriebe verfügbar ist.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 7 von 7  < 1 2 3 4 5 6 7


www.bikefreaks.de