Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (3 unsichtbar), 23 Gäste und 81 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
22276 Mitglieder
72422 Themen
1056883 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4924 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#805283 - 02.03.12 17:36 Zwei-Wochen-Tour Norwegen
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 180
Hallihallo. War jetzt schon einige Male in Norwegen, habe aber noch nicht die Schnauze voll von Skandinavien schmunzel

Ich wollte im Sommer folgende Tour "hijacken": http://www.launer-reisen.de/reisen/radreisen/norwegen.htm (Nur die Tour, fahren wollte ich das regulär alleine mit Zelt und Co.) Einen Teil der Strecke kenne ich schon (Oslo bis Peer-Gynt, Geiranger)

Allerdings bin ich den Peer Gynt in entgegengesetzter Richtung gefahren und hatte das Gefühl, dass anders herum keine große Freude aufkommen würde (Steigungen). Ich würde also die komplette Tour anders herum fahren. Kennt jemand teile der Tour (z.B. Rallarvegen) und kann mir sagen ob sie gegen den Uhrzeigersinn gut befahrbar ist?

Vielleicht hat ja umgekehrt jemand den Peer-Gynt in Richtung Lillehammer gefahren und kann mir meine Bedenken nehmen? Der Wind kommt ja eh immer von vorne, oder?

In dieser Hinsicht sollte die Richtung egal sein.
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!
Nach oben   Versenden Drucken
#805358 - 03.03.12 01:23 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Tomato]
Kekser
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 953
Unterwegs in Deutschland

Moin,
der Rallarvegen ist in der Richtung, wir er vom Veranstalter angegeben wird, empfehlenswert. Insgesamt relativ wellig ohne lange Anstiege. In Myrdal musst du für eine Station in den Zug einsteigen und kannst dann, anfangs auf Schotter, später auf Teer, abfahren. Das Ganze parallel zur Bahnlinie. Dieser folgst du im Übrigen auf der gesamten Route.

Hatte unterwegs einen Radler getroffen, der die Strecke bei Starkregen entgegengesetzt gefahren ist. Die Schimpftiraden traue ich mich allerdings nicht wiederzugeben. Kann sie aber gut nachvollziehen.

Gruß, Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#805362 - 03.03.12 04:14 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Kekser]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24496
Sag beim Rallarveien immer dazu, ob es von Myrdal durch den Gravhalstunnel in Richtung Voss und Bergen oder runter nach Flåm gehen soll. Sonst ist es missverständlich. Beim Gravhalstunnel gibt es keine Alternative, Richtung Flåm würde ich nicht verladen wollen, schon wegen der Mondpreise bei der Flåmsbahn. Die Wegverhältnisse auf der Steilrampe können aber jedes Jahr anders sein. Der erste Halt, wo man wieder sinnvoll absteigen könnte, ist vermutlich Kårdal.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805365 - 03.03.12 07:24 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Falk]
Kekser
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 953
Unterwegs in Deutschland

Hallo Falk,

er schrieb, dass er der Route des Reiseanbieters folgen will, also ist es durch den Tunnel. Das ist auch die einzige Stelle an der man für eine Haltestelle umsteigen MUSS. Richtung Flam kann man sich mit guten Hinterradbremsen auch radelnd weiterbewegen.

Gruß, Daniel

Geändert von Kekser (03.03.12 07:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805506 - 03.03.12 17:10 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Kekser]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24496
Den Link habe ich übersehen. Das Programm ist ja enttäuschend. Mit dem Bus nach Geilo, mit dem Fahrrad nach Finse und zurück nach Haugastøl, dann wieder nach Geilo. So richtig überzeugt mich das nicht.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #805523 - 03.03.12 18:17 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Falk]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2749
Mich auch nicht! Der interessante Teil beginnt erst hinter Finse.
Gruß

Lothar

Radreisebilder und Fotos von meinen Rädern: www.picasaweb.google.de/elrayno
Nach oben   Versenden Drucken
#805738 - 04.03.12 14:56 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Falk]
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 180
In Antwort auf: falk
Den Link habe ich übersehen. Das Programm ist ja enttäuschend. Mit dem Bus nach Geilo, mit dem Fahrrad nach Finse und zurück nach Haugastøl, dann wieder nach Geilo. So richtig überzeugt mich das nicht.


Nee... SO GENAU will ich dem Pfad des Gruppenzwangs ja nicht folgen. Sorry. Hab mich da etwas ungenau ausgedrückt, bin aber ja selber noch in der Findungsphase.

Meine Idee ist eher völlig "Buslos" über Oslo - Myrdal - Flam, (Voss lass ich aus). Beim letzten Mal hatte ich von Alesund bis Stavanger nur Gegenwind. Da spar ich mir den Küstenbereich diesmal. Ich weiß, der Wind kommt auch diesmal von vorne, egal wo ich bin schmunzel
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!
Nach oben   Versenden Drucken
#828278 - 19.05.12 19:29 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Tomato]
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 180
Ursprünglich hatte ich geplant, in der letzten Juniwoche loszufahren, so dass ich ca. ab dem 28.Juni am Rallarvegen ankommen würde. Nun lese ich auf einer anderen Seite folgendes:

Zitat:
Vor Anfang Juli kann der Rallarvegen normalerweise nicht befahren werden. Es wird dringend geraten, erst nach der offiziellen Freigabe die Radtour zu starten. Dies ist in der Regel um den 10. Juli der Fall. Vorher gibt es in dem Abschnitt westlich von Finse noch zu viele Schneefelder, die den Weg unpassierbar machen. Mit Gepäck ist es kaum möglich, über ein ungespurtes Schneefeld zu schieben. Einige Schneefelder fallen auch recht steil den Hang ab, dadurch kann ihre Passage schnell gefährlich werden. Ab 10.07. sind die Schneefelder überwiegend verschwunden oder durch die Radler so gut gespurt, dass sie ganz gut gequert werden können.


Machen da 1,2 Wochen soviel aus? Der Winter war ja recht mild...
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!

Geändert von Tomato (19.05.12 19:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#828283 - 19.05.12 20:01 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Tomato]
Freundlich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2106
Eine Antwort steht in den FAQ der offiziellen Website: Du sollst dort nach der aktuellen Situation per Mail anfragen. Man empfiehlt, nicht vor Mitte Juli, aber die Situation ist natürlich jedes Jahr anders.
Ein Stichtag 10.07. ist nicht hilfreich. Ob der Winter dort oben so "mild" war, wie anderenorts? 1-2 Wochen machen wenig aus, entscheidend ist die Schneemenge des Winters. Ich hatte an einem 1. September noch Schneefelder zu überqueren. Notfalls kannst Du die Bahn für eine Teilstrecke benutzen. Oder Du versuchst mit Vorsicht, Überschuhen und mehrfachem Umtragen (Rad und Gepäcktaschen getrennt) die kritischen Stellen zu passieren. Außerdem hängt ein aktueller Bericht in gedruckter Form in den Touristinfos am Anfang und Ende des Weges.
Informieren kannst Du Dich über das Wetter auch auf der Seite des Rallarvegen und mit einer Webcam in Finse. Auf dem Rallarvegen selbst gibt es einige Stellen (Nordhang) zwischen Finse und Flåm, wo sich Schnee viel länger hält, als in Finse selbst.
Nach oben   Versenden Drucken
#828329 - 20.05.12 11:36 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Freundlich]
Tomato
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 180
Da bin ich jetzt schon 5000 mal per Google auf der Website gelandet und doch nie bei der FAQ gelandet.

Ich werde mal sicherheitshalber versuchen, meinen Urlaub auf Mitte Juli bis Anfang August zu verlegen.

Kann ich bei der Gelegenheit auch noch schauen, wie 22 Bekloppte hinter dem Ball hinterherlaufen schmunzel

Danke für die Info.
Yes! whenever bicycles are broken, or menaced by international communism, Bicycle Repair Man is ready!
Nach oben   Versenden Drucken
#828341 - 20.05.12 11:58 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Tomato]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 5313
Wenn es nicht unbedingt der Rallarvegen sein muss:

Von Ost nach West: Die R50 nach Aurland ist auch sehr schön zu fahren, die Abfahrt nach Aurland ist super (auch von der Aussicht), dann nach Flam und mit dem Schiff nach Gudvangen (2010 ~250kr) durch den Fjord auch sehr sehenswert und dann kannst du auf der E16 weiter Richtung Vossevangen.
Viele Grüße,
Henning
Macher der RadReiseKarte, Hilfe zu OpenStreetMap via PN
Nach oben   Versenden Drucken
#828373 - 20.05.12 16:55 Re: Zwei-Wochen-Tour Norwegen [Re: Tomato]
StephanZ
Nicht registriert
In Antwort auf: Tomato

Ich werde mal sicherheitshalber versuchen, meinen Urlaub auf Mitte Juli bis Anfang August zu verlegen.

Ich kenne die Ecke zu wenig, um dir eine Alternative vorzuschlagen.

Aber ich finde Du überbewertest den Rallervegen. Er ist zwar ein Erlebnis, aber viele andere Strecken in Norwegen sind auch ein Erlebnis. Der Rallervegen ist nicht so singulär wie man vielleicht aus manchen Berichten glauben könnte.

Meine persönliche Ansicht ist, wenn ich in der Ecke noch einmal vorbeikomme, dann werde ich versuchen, den Weg ohne Gepäck zu fahren. Ich war so beschäftigt mit dem Rad auf Grund der schlechten Wegverhältnisse, dass ich eigentlich vom Weg nicht sehr viel mitbekommen habe.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de