Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
22 Mitglieder (enibas_ho, dietrich, Oldmarty, Bike Bob, Weg=Ziel, Sonntagsradler, 8 unsichtbar), 85 Gäste und 89 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
22300 Mitglieder
72632 Themen
1060499 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4845 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#813508 - 29.03.12 17:18 Einstellen der Beleuchtung
jovo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2146
Weil es grade in einem anderen Thread um die Beleuchtung, Blendung usw geht:
Wie stellt ihr denn euer Licht am Fahrrad ein?
Ich muss sagen, so wirkliche Gedanken habe ich mir noch nicht dazu gemacht und drehe es immer so, wie es mir grad am meisten behagt. Das hängt dann von Geschwindigkeit und Umgebung ab.
Bisher hat sich (noch?) niemand beschwert, dass ich blenden würde.
Wie geht ihr das Thema denn an?
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
Nach oben   Versenden Drucken
#813509 - 29.03.12 17:26 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5409
Ich stelle den Scheinwerfer auch so eine das ich im Dunkeln möglichst viel Untergrund ausreichend ausleuchte. Ein mal hat mich ein Opa aus seinem Auto in einem Dorft auf halber Strecke Oberhausen Bocholt am helllichten Tag angesprochen das ich Blenden würde. Da habe ich das Licht aus gemacht, später als es dunkel wurde war die Einstellung aber OK.
Als Blendend empfinde ich mach mal die Scheinwerfer von Basta, die an 'Markenrädern' gerne dran sind. Hier weiß ich aber nicht wie die dann eingestellt sind, weil mir diese Räder immer nur im Hellen entgegen kommen.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#813510 - 29.03.12 17:28 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
svenson
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 174
Hallo jovo,

ich stelle in der Stadt den Scheinwerfer etwas höher ein als auf der Landstrasse. Aufgrund der vielen anderen Beleuchtungsquellen benötige ich das Licht weniger zum sehen als zum gesehen werden. Also gehe ich lieber auf "Blendstellung". Auf der Landstrasse/dunklen Radwegen nehme ich den Scheinwerfer etwas runter um Hindernisse, Schlaglöcher und Scherben besser zu sehen.
Letzte Woche bat mich tatsächlich ein entgegenkommender Radfahre darum "abzublenden" mein Licht wäre zu hell.

Grüße
Ulf

P.S ich fahre einen DN72 mit einem B+M IQ Cyo 60Lux
Nach oben   Versenden Drucken
#813541 - 29.03.12 18:51 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: svenson]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11518
In Antwort auf: svenson

Letzte Woche bat mich tatsächlich ein entgegenkommender Radfahre darum "abzublenden" mein Licht wäre zu hell.

P.S ich fahre einen DN72 mit einem B+M IQ Cyo 60Lux

Wenn den Cyo Sport allein betreibe, passiert mir das ungemein häufig, dass sich entgegenkommende Radfahrer über mein Licht beschweren, Autofahrer hin und wieder aber auch. Wenn ich den Cyo Nahfeld (parallel betrieben, daher dann für keinen der beiden mehr optimale Bestromung) dazu an habe, beschwert sich praktisch nie jemand.

Ich stelle die Scheinwerfer für gewöhnlich so ein, wie es sein soll. Der Auftreffpunkt des Mitte des zentralen Lichtkegels soll 10m vor dem Rad liegen. Mit dem Meterstab hab ich das noch nie ausgemessen, was mit daran liegt, dass ich das Einstellen beim fahren mache. Ich gehe da nach Augenmaß vor.
Es gibt im Gesetz ja zwei Aussagen dazu. Die Eine ist das mit den 10m, die Andere meint der Lichtkegel soll auf 5m nur noch die halbe Höhe haben. Das kann man beim langsamen fahren auf eine Hauswand o.ä. recht gut erkennen, wieder nach Augenmaß. Wenn man es total genau nehmen möchte, kann man sich dann aber auch Markierungen machen.

Beim Koga habe ich die Einstellungen jedoch etwas abweichend von der Norm. Den Nahfeld habe ich deutlich tiefer eingestellt. Damit leuchtet er den unmittelbaren Bereich vor dem Rad besonders gut aus, was aber kein Problem ist, da ich den v.a. für den Stadtbetrieb habe und nutze. Den Sport schalte ich dazu, wenn ich unbeleuchtete Straßen und Wege fahre und den Sport betreibe ich nur dann allein, wenn ich wirklich maximale Leuchtreichweite möchte und mir um das genaue Erkennen des Bereichs vor dem Rad keine Gedanken zu machen brauche.
Da ich inzwischen aber oft genug Beschwerden gehört habe, schalte ich bei entgegenkommenden Fahrzeugen meist den Nahfeld dazu. Hin und wieder vergesse ich das aber.

Mit dem E delux hatte ich bislang nur sehr selten mal auf ein "aufmoppern". Ich denke aber auch, dass der Cyo Sport bei mir insgesamt heller wirkt, als der E delux (allererste Serie). Weshalb auch immer ...
es grüßt Jochen
----------------------------------
Worte sind sehr wichtig. Wenn man nicht sagen kann, was man meint, wird man nie meinen, was man sagt.
Nach oben   Versenden Drucken
#813555 - 29.03.12 19:42 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: JaH]
jan13
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2083
evt. mehr Streulicht durch Plaste statt Glas?
Nach oben   Versenden Drucken
#813631 - 29.03.12 23:22 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24540
Die zehn Meter, die der Gesetzgeber als maximale Leuchtweite vorgibt, ist weltfremd. Meine Scheinwerfer sind etwas höher eingestellt, vergleichbar mit Kraftfahrzeugen in Abblendstellung.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#813710 - 30.03.12 12:16 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: Falk]
helm18
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 296
In Antwort auf: falk
Die zehn Meter, die der Gesetzgeber als maximale Leuchtweite vorgibt, ist weltfremd.


Hallo,

der Gesetzgeber gibt es auch so nicht vor, sondern er gibt vor, dass der Lichtkegel in 5 m Entfernung die halbe Austrittshöhe hat, StVZO §67 (3). Viele denken, dass es das gleiche ist, wenn der Mittelpunkt des Lichts 10 m vor dem Rad ist. Dies ist aber falsch. Wenn man sich den Lichkegel als mathematischen Kegel denkt, und die Straße als Schnitt dieses Kegels, dann ist die Schnittfläche eine Elipse. Diese Elipse hat aber einen Mittelpunkt, der nicht auf der Achse des Kegels ist, sondern weiter vorn, wenn wir jetzt mal wieder zum Fahrrad zurückkommen. Wer also seinen Scheinwerfer so einstellt, dass der Mittelpunkt (oder gar der Rand!) der Leuchtfläche 10 m vor dem Rad ist, hat einen zu kurz eingestellten Scheinwerfer.

Grüße
Helm
Nach oben   Versenden Drucken
#813719 - 30.03.12 12:51 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: helm18]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1075
Mein Edelux muß auch deutlich weiter leuchten als die ominösen 10 Meter. Bei einer Geschwindigkeit von knapp 30 km/h ist die Reaktionszeit sonst einfach zu kurz, wenn völlig unreflektierende Jogger etc. entgegenkomen. Ein klein bißchen Blenden muss ich dafür leider in Kauf nehmen. Weil mein Scheinwerfer aber an der r+m-Halterung am Lenker strahlt, kann ich händisch nachregulieren, falls nötig.
Nach oben   Versenden Drucken
#813739 - 30.03.12 14:38 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: helm18]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2221
Korrekt. 10 Meter vor dem Fahrrad muss der hellste Punkt sein.

Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#813753 - 30.03.12 15:31 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: StefanS]
helm18
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 296
In Antwort auf: StefanS
Korrekt. 10 Meter vor dem Fahrrad muss der hellste Punkt sein.

Stefan

Eben nicht, zumindest nicht nach deutschem Gesetz. http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo/__67.html
Dort steht, "Mitte des Lichtkegels", nicht der hellste Punkt. Es wird auch an einer Wand ("halb so hoch") in 5 m Entfernung gemessen, nicht auf der Straße. Damit darf der hellste Punkt auf der Straße, wie oben erläutert, auch weiter weg sein.

Grüße
Helm
Nach oben   Versenden Drucken
#813763 - 30.03.12 15:57 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: helm18]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24540
Interessant, dass Du das so interpretierst. Bisher kenne ich nur die Deutung, dass fünf Meter vor dem Fahrzeug die Hell-Dunkel-Grenze nur noch auf der halben Höhe des Lichtaustrittes liegen darf. Die üblichen Zeichnungen dazu sagen genau das aus und damit auch eine maximale Leuchtweite von zehn Metern. Diese Regelung stammt immerhin auch von 1934. Die von Dir verlinkte Regelung (die durchaus missverständlich und vor allem ziemlich gummiartig ist) dürfte auch bei den Kameraden in grün weitgehend unbekannt sein.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#813767 - 30.03.12 16:07 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: Falk]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11518
In Antwort auf: falk
dass fünf Meter vor dem Fahrzeug die Hell-Dunkel-Grenze nur noch auf der halben Höhe des Lichtaustrittes liegen darf.
...und damit auch eine maximale Leuchtweite von zehn Metern.

Ne.

Licht strahlt gerade, zumindest in diesem Fall. Damit ist klar, der helle Leuchtfleck, der nach 5m die halbe Höhe der Lichtquelle über dem Boden haben soll, muss natürlich auf ebenem Grund nach 10m auf selbigen treffen. Klar.
Aber das bedeutet eben nicht auch eine Leuchtweite von 10m!

Das was da auf den Boden trifft hat halt in etwa die eine ellipsoide Form, das ist schon richtig und das bedeutet das Lichtfeld insgesamt verteilt sich dann ja noch weiter auf dem Boden und auch weiter über den 10m Punkt hinaus.

Man darf nicht den zentralen Leuchtfleck mit dem Leuchtfeld insgesamt gleichsetzen.
es grüßt Jochen
----------------------------------
Worte sind sehr wichtig. Wenn man nicht sagen kann, was man meint, wird man nie meinen, was man sagt.
Nach oben   Versenden Drucken
#813771 - 30.03.12 16:19 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: JaH]
jovo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2146
Okay, aber mit der Regel kommt man maximal auf 20 Meter Leuchtweite.
Reichen 20 Meter bei 50 km/h? Ich finde nicht, denn die fährt man dann innerhalb von anderthalb Sekunden. Und 50 ist nun wirklich keine so abartig hohe Geschwindigkeit fürs Radeln. Also: Die Regel ignoriere ich dann wohl besser mal.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
Nach oben   Versenden Drucken
#813774 - 30.03.12 16:24 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11518
In Antwort auf: jovo
Okay, aber mit der Regel kommt man maximal auf 20 Meter Leuchtweite.

Weshalb jenes? (<- jetzt von der Optik her) Erklär mal bitte.

Wie oft fährt man denn nachts 50km/h? Okay, ich bin auch schon mit 60 und Gepäck im Dunkeln ne kleine Straße mit Kurven runter, aber das würde ich eher nicht mit nur dem normalen Scheinwerfer fahren, insofern d´accord was die Bedenken angeht. Ich hatte mir auch noch die Fenix an den Helm gemacht.

Aber ich seh schon, ich muss wirklich mal meinen Cyo Sport genauer "ausmessen", was seine Ausrichtung angeht. Der strahlt (allein betrieben) nämlich doch deutlich weiter als "nur" 20m, denke ich.
es grüßt Jochen
----------------------------------
Worte sind sehr wichtig. Wenn man nicht sagen kann, was man meint, wird man nie meinen, was man sagt.

Geändert von JaH (30.03.12 16:26)
Änderungsgrund: + (...)
Nach oben   Versenden Drucken
#813789 - 30.03.12 18:17 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: JaH]
jovo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 2146
Wenn die Mitte nach 10 Metern auf dem Boden sein soll, dann kommt das Licht eben maximal doppelt so weit. Klar, wenn sichs dann wirklich um den hellsten Punkt dreht, dann ist wiederum alles mögliche denkbar.
Nachts 50? Das macht so ziemlich jeder besoffene Ulmer Student, der mit dem Rad bei der Uniparty war. lach
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
Nach oben   Versenden Drucken
#813790 - 30.03.12 18:22 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: helm18]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2221
In Antwort auf: helm18
Eben nicht, zumindest nicht nach deutschem Gesetz. Dort steht, "Mitte des Lichtkegels", nicht der hellste Punkt.

Hm, ich habe beim Lichtkegel die Annahme gemacht, dass er gleichmäßig ist, und war - unter dieser Annahme - der Meinung, dass dann rund um den Mittelpunkt des Kegels (der in 10 Metern Entfernung auf den Boden trifft) mehr Licht sei und sich daher der hellste Punkt dort befände. Aber vielleicht bin ich da auch physikalisch überfordert schmunzel Stimmt aber, dass die StVZO sich zur Frage der Helligkeit nicht äußert (und die TA nicht zur Frage, wo der hellste Punkt sein sollte, nur wieviel Licht er haben sollte). Insofern gebe ich Dir recht.

Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #813796 - 30.03.12 19:11 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
Oldmarty
Mitglied
anwesend und neutral anwesend
Beiträge: 3824
In Antwort auf: jovo
Ich finde nicht, denn die fährt man dann innerhalb von anderthalb Sekunden. Und 50 ist nun wirklich keine so abartig hohe Geschwindigkeit fürs Radeln.



glaub muss mal meinen Tacho Kalibern lassen unsicher
Mit Kopf und Bauch radeln und nicht mit Ideologie ist entspannter
Nach oben   Versenden Drucken
#813849 - 30.03.12 23:31 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: StefanS]
Spreehertie
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 2333
Servus Stefan,

Zitat:
und die TA nicht zur Frage, wo der hellste Punkt sein sollte, nur wieviel Licht er haben sollte
und was ist mit der TA 23?

Gruß
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#813858 - 31.03.12 04:26 Re: Einstellen der Beleuchtung [Re: jovo]
Wouter Scholten
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 49
In Antwort auf: jovo
Wenn die Mitte nach 10 Metern auf dem Boden sein soll, dann kommt das Licht eben maximal doppelt so weit. Klar, wenn sichs dann wirklich um den hellsten Punkt dreht, dann ist wiederum alles mögliche denkbar.


Was ist die Mitte? Dieses Problem habe ich auf meinen Seiten ueber StVZO betrachtet. Aus meiner Analyse ist klar: Die Leute die das aufgeschrieben haben sind verrueckt oder sehr dumm denn das macht einfach keinen Sinn. Man kan die Leuchte so ungefaehr richten wie man moechte, wenn die Leuchte Licht nahe am Vorderrad auf dem Boden scheint.

http://swhs.home.xs4all.nl/fiets/tests/verlichting/stvzo/index_en.html

Ich richte meine Leuchten so dass ich bis etwa 40-50m sehen kann, und mit Philips LBL bis 70 m. Dabei bekommt der Gegenverkehr fast immer (aussnahme vielleicht sehr niedrige Autos) nicht mehr als 2 Lux in den Augen, also das ist doch genau was man mit den Regeln in StVZO erringen wollte, daher ist es wirklich kein Problem Leuchten so weit zu richten.


Geändert von Wouter Scholten (31.03.12 04:27)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de