Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
8 Mitglieder (Hasenbraten, velodo, oly, pimpff, cfreak, TillB, 2 unsichtbar), 55 Gäste und 292 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26048 Mitglieder
87208 Themen
1327636 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3697 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 8 von 11  < 1 2 ... 6 7 8 9 10 11 >
Themenoptionen
Off-topic #1332625 - 19.04.18 14:37 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7650
Du wirst aber kaum mit dem Dewar losziehen, um auf "Fahrradsuche" zu gehen. Ich denke, dass das zumindest eine ungewöhnliche Vorgehensweise wäre. Zur klassischen Ausrüstung des "Fahrradbeschaffers" dürften eher Bolzenschneider, Lockpicking-Ausstattung, Säge, batteriebetriebener Winkelschleifer usw. gehören. Das lässt sich im Rucksack einfach mitführen und ist jederzeit für die "Beschaffungstour" griffbereit.

Allerdings stimme ich Dir zu, dass für jemanden, der sich mit der Laborinfrastruktur einer Uni auskennt, prinzipiell die Beschaffung flüssigen Stickstoffs nicht einer "Mission impossible" gleicht. zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332627 - 19.04.18 14:55 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Keine Ahnung]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16649
Es hat schon mal jemand N2(l) zur Herstellung von Speiseeis in einer normalen Thermoskanne mit nach Hause genommen. lach Klar, die darf man nicht zumachen und sie darf auch nicht umkippen, aber das Eis hat wohl geschmeckt. grins
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332629 - 19.04.18 15:04 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7650
Wer war denn das? träller

Bei uns wird das als beliebte Methode zur Herstellung von Speiseeis auf unseren Physikerfeiern eingesetzt. Immerhin eine geschmackvolle Anwendung von Luft zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332699 - 19.04.18 22:38 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
Lord Helmchen
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1121
In Antwort auf: Toxxi
Ich sagte doch: die Abfüllung lernt so ziemlich jeder Student in 5 min. Und in aller Regel steht auch drauf, wie man den Tank bedient. Ein cleverer Fahrraddieb kann das mit Sicherheit auch.


Der clevere Fahrraddieb, am besten mit Hochschulausbildung? Den kenne ich nicht. Skrupellose Menschen mit Grips tragen doch meist Rollkragenpulli (im Studium) oder Anzug und Krawatte im Berufsleben. Kein Mensch mit ausreichend Alternativen macht so was Riskantes wie Straßendiebstahl schmunzel
Gruß, Manfred
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332720 - 20.04.18 07:44 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Lord Helmchen]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5044
Hänge ich mich mal hier hinten bei dir an.
Die anderen können es auch nicht besser.
Hier kann man sehen, wie ein Litelok ziemlich widerstandslos aufgemacht wird:

https://www.youtube.com/watch?v=he5EsREkZe4


Mist, dass habe ich mir angeschafft weinend
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332731 - 20.04.18 08:55 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: cterres]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9013
Moin Christoph, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

In Antwort auf: cterres
(.....) Oder sollte wirklich das Geschlecht der Firmengründer den Grund für die Sympathie gegeben haben? Wäre das im Jahr 2018 nicht langsam doch mal ein aus der Zeit gefallenes Argument?
Hmmmh, ich selbst habe eher das *Gefühl*, daß in der Fahrradszene neuartige Ideen, welche von Frauen stammen, besonders kritisch beäugt werden. Spontan fallen mir dazu der Hövding von Terese Alstin und Anna Haupt oder der von Susanne Brüsch in ihrer Diplomarbeit kreierte Begriff "Pedelec" ein.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (20.04.18 08:56)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332753 - 20.04.18 10:26 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5044
In Antwort auf: HeinzH.
......

In Antwort auf: cterres
(.....) Oder sollte wirklich das Geschlecht der Firmengründer den Grund für die Sympathie gegeben haben? Wäre das im Jahr 2018 nicht langsam doch mal ein aus der Zeit gefallenes Argument?
Hmmmh, ich selbst habe eher das *Gefühl*, daß in der Fahrradszene neuartige Ideen, welche von Frauen stammen, besonders kritisch beäugt werden. Spontan fallen mir dazu der Hövding von Terese Alstin und Anna Haupt oder der von Susanne Brüsch in ihrer Diplomarbeit kreierte Begriff "Pedelec" ein.


Kannst du für dein Gefühl auch nur den Hauch eines Beleges erbringen?

Ich halte das für modischen Unfug. Zumal in aller Regel, wenn man sich nicht ausdrücklich damit beschäftigt, meist nicht mal das Geschlecht der Schöpfer irgend einer Idee bekannt ist.

Ob mein Schloss von Männern, Frauen oder Aliens vertrieben wird, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht.
Die Kritik (s.o.) aber entspricht ziemlich der, die hier an Tex-Lock geübt wird.
Mich interessiert da nur, wie berechtigt die ist.
Und ich sehe nirgends etwas, was dieses ausgedachte spekulative Zeug auch nur im geringsten belegen würde. Nichts, gar nichts und weniger.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332757 - 20.04.18 10:55 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Uwe Radholz]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14834
Ich schließe mich da dem Uwe an.

Das Geschlecht der Entwickler ist mir völlig banane, aber sowas von!

Was schon eher zu einer gewissen Hähme führen kann, sind allzu vollmundige Versprechen, die dann nicht eingehalten werden können. Sowas kann ich durchaus nachvollziehen. Wer sich weit aus dem Fenster lehnt, riskiert dabei herauszufallen. So einfach ist das.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332761 - 20.04.18 10:59 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12057
Bis auf TexLock war mir das Weibliche gar nicht bekannt.
Bei den Beiden bewundere ich das hervorragende Marketing.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332771 - 20.04.18 11:34 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Uwe Radholz]
HeinzH.
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9013
In Antwort auf: Uwe Radholz
(.....) Kannst du für dein Gefühl auch nur den Hauch eines Beleges erbringen?
Nein. Deshalb schrieb ich ja "Gefühl". Es ist mir lediglich aufgefallen, daß "es" zum dritten Mal Frauen trifft...
Bis denne,
Heinz
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...

Geändert von HeinzH. (20.04.18 11:37)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332772 - 20.04.18 11:43 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Chris-Nbg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1551
In Antwort auf: HeinzH.
Es ist mir lediglich aufgefallen, daß "es" zum dritten Mal Frauen trifft...

Liegt wohl vor allem daran, dass "Frauen-Projekte" derzeit viel mehr Aufmerksamkeit erfahren als wenn "Männer" etwas vergleichbares tun.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1332795 - 20.04.18 13:21 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16649
In Antwort auf: HeinzH.
In Antwort auf: Uwe Radholz
(.....) Kannst du für dein Gefühl auch nur den Hauch eines Beleges erbringen?
Nein. Deshalb schrieb ich ja "Gefühl". Es ist mir lediglich aufgefallen, daß "es" zum dritten Mal Frauen trifft...

Nachdem es mindestens fünf bis fünfzehn mal Männer getroffen hatte, deren gelinde gesagt schwachsinnigen merkwürdige Ideen hier vorgestellt wurden. Ich erinnere an unrunde Kurbeln, programmierbare Rücklichter, GPS-Tracker, smartphonegesteuerte Alarmschlösser und ähnlichen Schwachfug. Das Forum gibt abendfüllenden Lesestoff her. Alles von Männern erdacht und hier zerrissen worden.

Ein bisschen Realitätssinn und Erinnerungsvermögen schaden bei solchen Aussagen definitiv nicht. schmunzel
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333010 - 22.04.18 01:11 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: bezel]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2387
In Antwort auf: bezel
Mit mehreren Schlössern als Vergleich wäre es wohl sicher interessant - aber dann doch etwas kostspielig.
Auch wenn es sich dabei nur um Billigschlösser handelt? teuflisch dafür
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333244 - 23.04.18 20:30 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Stylist Robert]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 27
Texlock hat in dem 8s Video Stellung bezogen.
Ums kurz zu machen :"Kein Schloss ist sicher" und ziemlich viel drumherumgerede ohne auf die Handsäge einzugehen.

Geändert von matti1214 (23.04.18 20:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333286 - 24.04.18 00:13 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: matti1214]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2387
In Antwort auf: matti1214
Texlock hat in dem 8s Video Stellung bezogen.
Ums kurz zu machen :"Kein Schloss ist sicher" und ziemlich viel drumherumgerede ohne auf die Handsäge einzugehen.
Wenn du mir schon antwortest:
Tex-lock hatte selber doch einen Test mit Eisensäge durchgeführt... grins

Geändert von Stylist Robert (24.04.18 00:15)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333294 - 24.04.18 06:07 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Stylist Robert]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17575
Da sägen sie aber die endöse, ist nicht vergleichbar.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333344 - 24.04.18 11:07 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Job]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14834
Stimmt. Auf die verrückte Idee, die Säge mal am Seil anzusetzen, sind die vorher bestimmt nicht gekommen. lach
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333397 - 24.04.18 15:40 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: derSammy]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1907
Auf die verrückte Idee, sich Schuhe anzuziehen, auch nicht. teuflisch
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1333405 - 24.04.18 16:19 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Uwe Radholz]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1907
In Antwort auf: Uwe Radholz
Hänge ich mich mal hier hinten bei dir an.
Die anderen können es auch nicht besser.
Hier kann man sehen, wie ein Litelok ziemlich widerstandslos aufgemacht wird:

https://www.youtube.com/watch?v=he5EsREkZe4


Mist, dass habe ich mir angeschafft weinend

Mit dem Litelock habe ich auch schon geliebäugelt. Der gefilmte Dieb hatte ein glückliches Händchen, da bei ihm das Schloss einseitig auf Zug belastet werden konnte und die Klemmung der nebeneinander angeordneten Seile versagte eine nach der anderen. Dem Hersteller gelang das Nachstellen nicht.
Ich fand sowohl den Aufbruch als auch die Herstellerreaktion plausibel, würde das Schloß also durchaus immer noch kaufen.
Allerdings verwende ich zur Zeit für mein Rennrad mein eigentlich recht schweres Abus Bordo 6500 (1650g). Durch ein Litelock Gold würde ich nur knapp 300g einsparen und mit rund hundert Euro ist das auch noch teuer erkauft. Daher habe ich den Kauf des Litelock Gold zumindest aufgeschoben.
Ist aber weiterhin in meiner engeren Auswahl, wenn ich das nächste Fahrradschloß kaufen möchte.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333423 - 24.04.18 18:50 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2387
In Antwort auf: derSammy
Stimmt. Auf die verrückte Idee, die Säge mal am Seil anzusetzen, sind die vorher bestimmt nicht gekommen. lach
Oder doch - und nur zuuufällig vergessen das auch zu veröffentlichen... träller

Geändert von Stylist Robert (24.04.18 18:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1333556 - 25.04.18 11:13 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Gärtner
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 78
Hier bei Minute 2.50:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...sicher-100.html

Versagte auch dort. Das war es dann wohl. Das Schloss und die Firma kann beerdigt werden.

Geändert von Gärtner (25.04.18 11:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#1333579 - 25.04.18 11:47 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Gärtner]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 120
In Antwort auf: Gärtner
Hier bei Minute 2.50:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/send...sicher-100.html

Versagte auch dort. Das war es dann wohl. Das Schloss und die Firma kann beerdigt werden.


Schreiben sie ja im Grunde selbst im Kommentar zum Youtube-Video (dass es kein Fake ist, geben sie damit auch zu), dass es in seiner gegenwärtigen Art nicht besonders sicher ist. Und sie es weiterentwickeln wollen (mit welchem Geld? Und in welche Richtung?). In den Kommentaren wird auch deutlich, dass es eben doch ganz schön viel wiegt..
Nach oben   Versenden Drucken
#1333624 - 25.04.18 14:30 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Gärtner]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14834
Den WDR-Beitrag haben wir in diesem Faden schon mal diskutiert, aber bei 8 Seiten kann man schon mal den Überblick verlieren. lach
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1333643 - 25.04.18 15:33 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: derSammy]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 402
Mein Senf dazu:
am besten ist immer noch ein möglichst kleines Bügelschloss, was kaum Platz bietet (wie das kleine Abus Granit). Da ist man natürlich ziemlich eingeschränkt in Sachen Abschlussort.
Kabel sind Mist, da reichen u.U. gute Seitenschneider aus.
Für Ketten nimmt man Pucksäge oder Bolzenschneider.
An die grossen Bügel geht man mit dem Trennschleifer.
Textilschlösser knackt man mit Bolzenschneider und Kevlarschere (die ist zwar teuer, aber saugut - durfte schon mit sowas arbeiten). Damit wäre so ein texlock in Sekunden durch!
Bordo und Co: sind schon saustabil, aber nicht immer praktisch zu handhaben (und schwer)

Fazit: das Bügelschloss bleibt nach wie vor das Maß der Dinge.
Nach oben   Versenden Drucken
#1333652 - 25.04.18 16:00 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: talybont]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16649
In Antwort auf: talybont
am besten ist immer noch ein möglichst kleines Bügelschloss, was kaum Platz bietet (wie das kleine Abus Granit).

*grrrrr*

Sowas hat einer bei uns an der Uni. Im Ergebnis ist sein Rad so eng angeschlossen, d.h. der Zwischenraum zwischen Fahrradbügel und Oberrohr ist so eng, dass die andere Seite des Bügels quasi nicht benutzt werden kann, weil kein Schloss dazwischenpasst (zumindest kein Bordo). traurig Dort, wo Fahrradabstellplätze knapp sind, ist das schon ein wenig unsozial.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333663 - 25.04.18 16:15 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14834
In Antwort auf: Toxxi
Sowas hat einer bei uns an der Uni. Im Ergebnis ist sein Rad so eng angeschlossen, d.h. der Zwischenraum zwischen Fahrradbügel und Oberrohr ist so eng, dass die andere Seite des Bügels quasi nicht benutzt werden kann, weil kein Schloss dazwischenpasst (zumindest kein Bordo). traurig Dort, wo Fahrradabstellplätze knapp sind, ist das schon ein wenig unsozial.

Du hast doch bestimmt einen laaangen Bügel, oder? Der passt doch sicher um dein Oberrohr, den Haltebügel und das Oberrohr des anderen Rades drumrum, oder? teuflisch
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1333664 - 25.04.18 16:18 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2682
Die Frage ist, was talybont unter kleines Bügelschloss versteht. Wenn die 230 mm langen Bügel gemeint sind, sollte das von Dir genannte Problem nicht auftauchen. Wenn er allerdings die noch kürzere Version des Granit XPlus meint (ich habe so eines, finde die Länge aber nicht auf der Abus Seite), dann wird das wirklich knapp.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333738 - 25.04.18 23:25 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2387
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: Toxxi
Sowas hat einer bei uns an der Uni. Im Ergebnis ist sein Rad so eng angeschlossen, d.h. der Zwischenraum zwischen Fahrradbügel und Oberrohr ist so eng, dass die andere Seite des Bügels quasi nicht benutzt werden kann, weil kein Schloss dazwischenpasst (zumindest kein Bordo). traurig Dort, wo Fahrradabstellplätze knapp sind, ist das schon ein wenig unsozial.

Du hast doch bestimmt einen laaangen Bügel, oder? Der passt doch sicher um dein Oberrohr, den Haltebügel und das Oberrohr des anderen Rades drumrum, oder? teuflisch
Och, nööö - so etwas macht man doch nicht. Lieber den Bügel des anderen Rades ganz nach vorne zum Lenkkopf schieben und dann das Rad hinten mit einem kräftigen Ruck vom Ständer abziehen. Da bleibt dann bestimmt wieder genug Spielraum für den Bügel des eigenen Schlosses... träller
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333746 - 26.04.18 00:24 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: talybont]
uiop
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 107
Das Abus Bordo X-Plus 6500 ist leider nicht so sicher wie die guten Bügelschlösser. Mit dem Bolzenschneider kommt man wohl nicht so ohne weiteres durch, aber mit einem "Nut Cracker" kommt man zwischen die Gelenke und kann sie auseinanderhebeln:
https://www.youtube.com/watch?v=Zs8uyPsDaw0
Ob Profis so spezialisiert vorgehen, oder gleich zur Akkuflex greifen sei mal dahingestellt.

Mit der Handhabung hab ich bisher absolut keine Probleme, 20x mal in der Hand gehabt geht das echt fix. Der Vorteil im Vergleich zu Bügelschlössern ist, dass man auch um etwas dickere Straßenlaternen rumkommt. Das geht mit Bügelschlössern oft nicht mehr.
Grüße Clemens
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1333756 - 26.04.18 06:20 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: uiop]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1907
Das Video darf man als Radfahrer nun wirklich mal getrost ignorieren. Ein Mutternsprenger (deutsche Bezeichnung) ist zumindest in vertrauenswürdiger Qualität relativ teuer. Es gibt dieses Werkzeug in verschiedenen Bauformen die nicht alle einen so schmalen Keil bieten, der sich weit genug zwischen das Gelenk vorarbeiten kann. Die billigsten Versionen überleben selten mehr als einen Einsatz gegen gehärteten Stahl.
Und dann besteht sehr leicht die Gefahr, das man abrutscht und die Vorrichtung dank der hohen Vorspannung sonst wohin fliegt. Hohe Verletzungsgefahr bei Verwendung als Schlossknacker.
Ein hydraulischer Bolzenschneider ist da doch noch etwas einfacher zu nutzen.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 8 von 11  < 1 2 ... 6 7 8 9 10 11 >


www.bikefreaks.de