Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (JDV, wutztock, Paramount, 2 unsichtbar), 51 Gäste und 207 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25338 Mitglieder
84237 Themen
1275393 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 4112 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >
Themenoptionen
#1278013 - 19.04.17 13:58 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: hebbe]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6538
Die OSM Karten wahren 2014 schon sehr gut in Nordspanien.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278024 - 19.04.17 14:32 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: hopi]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 291
Ich fand es nicht als ärgerlich, dass die Karten gefehlt haben, sondern, dass ich Geld für Garmin-Karten ausgegeben habe, zumal ich die Tour auch ohne hinbekommen hätte. zwinker
Gruß Jens
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278025 - 19.04.17 14:33 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Nordlicht]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1039
Daher habe ich noch nie Gald für Garmin Karten ausgegeben.
Bei meinem Vista war die ToPo V2 dabei, einmal getestet und gleich verworfen.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1278027 - 19.04.17 14:45 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15235
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: rayno
2. Nachdem ich auf der 64GB-SD-Karte schon etliche OSM-und OFM-Karten installiert hatte, habe ich letzte Woche noch noch drei weitere Maps (von D, NL und A) heruntergeladen und auf die SD-Karte kopiert . Unter BaseCamp kann ich damit auch arbeiten, im Gerät werden sie aber nicht angezeigt.
Gesondert auf einer anderen SD-Karte kopiert, kann ich mit den drei Maps aber anstandslos im Gerät arbeiten.

Hallo Lothar,

beschreibe das bitte mal genauer.

Du sagst, dass du etlich OSM- und OFM-Karten installiert hast. Vermutlich auch noch weitere von D, NL und A? Es gibt immer irgeneine interne Priorität der einzelnen Karte. Es wird immer nur die oberste angezeigt.

Schau mal im Menü nach, ob dir die Karten auch wirklich erkannt werden:

Einstellungen -> Karte -> Karteninformationen wählen

Da findest du eine Liste alle erkannten Karten. Falls die gewünschten Karten auftauchen, aber nicht angezeigt werden, dann schalte mal alle anderen aus (durch draufklicken). Danach sollte es gehen.

Extrembeispiel:

Du installierst 3 verschiedene Karten der Niederland, z.B. OSM, OFM und OpenTopo. Logischerweise wird immer nur eine davon angezeigt, weil sie wie ein Stapel übereinander liegen. Schaltest du di oberste Karte aus, wird plötzlich die mit der zweithöchsten Priorität angezeigt, und wenn du die auch noch ausschaltest, dann die mit der dritthöchsten.

---

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit: Sehr alte Karten können ein anderes Format haben als neue Karten des gleichen Anbieters. Dann behindern sie sich gegenseiteig, und manch werden nicht angezeigt. In dem Falle hilft es, alle Karten zu aktualisieren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278030 - 19.04.17 15:01 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Toxxi]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3753
Mama Mia bin ich froh, dass ich mit einem billigsten Autonavi anno 2010 mit der Fahrradnavigation startete und seit 2014 mit Osmand auf dem Smartphone die Gegend verunsichere. Bei meinem Technikunverständnis habe ich das wenigstens kapiert und bisher so ca. 45.000km im Einsatz gehabt. Würde ich mir jetzt so ein richtiges Outdoornavi kaufen, käme ich wohl nicht mehr zum radeln, sondern würde nur noch in der Bude hocken und Bedienungsanleitung studieren bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278037 - 19.04.17 15:29 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Margit]
JSchro
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 858
In Antwort auf: Margit
Mama Mia bin ich froh, dass ich mit einem billigsten Autonavi anno 2010 mit der Fahrradnavigation startete und seit 2014 mit Osmand auf dem Smartphone die Gegend verunsichere. Bei meinem Technikunverständnis habe ich das wenigstens kapiert und bisher so ca. 45.000km im Einsatz gehabt. Würde ich mir jetzt so ein richtiges Outdoornavi kaufen, käme ich wohl nicht mehr zum radeln, sondern würde nur noch in der Bude hocken und Bedienungsanleitung studieren bier

So löcherst Du das Forum, damit Du deine Sachen bedienen kannst.
Nach oben   Versenden Drucken
#1278048 - 19.04.17 17:06 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Toxxi]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3114
Danke Thoralf! Die Karten werden im Gerät nicht erkannt, obwohl sie auf die SD-Karte korrekt kopiert worden sind und ich unter BaseCamp damit arbeiten kann.

Vielleicht habe ich es auch mit den gut 20 Karten, die ich auf die 64GB-MicroSD draufkopiert habe, übertrieben. Meine Idee war (und ist immer noch), alle möglicherweise mal benötigten Karten auf einer großen Speicherkarte zu haben, um nicht immer wieder mal Karten wechseln zu müssen. Ich werde zunächst versuchen, auf die andere SD-Karte, mit der die drei besagten Maps (Freizeitkarten von D,B,und NL)im Gerät funktionieren, noch einige andere Karten zusätzlich zu kopieren. Mal sehen, ob es dann funktioniert.
Ich habe übrigens immer die nicht gerade benötigten Karten im Gerät deaktiviert. Aktiviert ist im Moment nur eine OFM-Karte (D,B,NL), da ich zur Zeit nur hier im deutsch-niederländischen Grenzgebiet unterwegs bin.
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#1278055 - 19.04.17 17:30 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Axurit
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1254
In Antwort auf: rayno
@Axurit: Die angegebenen 3,8 GB freien Speicher bezogen sich auf den RAM.Speicher, nicht auf die SD-Karte: auf der waren noch ca.40 GB frei.
Dass ein Garmin-Gerät so viel RAM hat, übertieg meine Vorstellungskraft zwinker

In Antwort auf: rayno
2. Nachdem ich auf der 64GB-SD-Karte schon etliche OSM-und OFM-Karten installiert hatte, habe ich letzte Woche noch noch drei weitere Maps (von D, NL und A) heruntergeladen und auf die SD-Karte kopiert . Unter BaseCamp kann ich damit auch arbeiten, im Gerät werden sie aber nicht angezeigt.
Gesondert auf einer anderen SD-Karte kopiert, kann ich mit den drei Maps aber anstandslos im Gerät arbeiten.
Gibt es vielleicht eine maximale Anzahl von Maps, die im Gerät angezeigt werden?
Es kann Konflikte zwischen Karten unterschiedlicher Ersteller kommen, weil zwei Karten dieselben Karten-Kennung (Family Id) verwenden klick. Es gibt Tools, mit denen man die Family Id auslesen und ändern kann, für Windows sollte das mit GMapTool gehen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1278057 - 19.04.17 17:35 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1549
In Antwort auf: rayno
.... die ich auf die 64GB-MicroSD draufkopiert habe,

Hallo Lothar,
ohne jetzt selbst ein 64er Gerät zu besitzen - ich habe vor Jahren u.a. wegen dieser hinterwäldlerischen Dateiverwaltung und der Dateigrößenbeschränkungen auf ein anderes System gewechselt - könnte das nicht auch die Ursache bei dir sein. Aufgrund seiner Rechnerstruktur war Garmin immer hinsichtlich Dateigrößen, Anzahl der Dateienen, Größe des Speichers (z.B. SD-Karte) usw. weit hinter der allgemeinen Entwicklung zurück.
Fazit:
Kann es bei dir evtl. an der Größe deiner SD-Karte liegen? Vielleicht kann Garmin nur 32 GB (erkennen) adressieren und deine neu aufgespielten Landkarten liegen genau über dieser Grenze.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (19.04.17 17:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1278061 - 19.04.17 18:06 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13081
20 Karten klingt recht viel. Ich mache häufig nur den Ausschnitt aufs Gerät, den man braucht.
Mit der Anzahl der Karten hat Garmin meines Wissens weniger Probleme, wenn die Karten klein bleiben. Sprich 16 Karten für 16 deutsche Bundesländer ist nicht so das Problem. Aber verschiedene routingfähige Karten gleichzeitig, kann problematisch sein. Bei bestimmten Kombinationen hängt sich mein GPSmap 64 regelmäßig auf (Velomap, OpenMTBmap, Openfietsmap, irgendwas in dieser Kombination).
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278066 - 19.04.17 18:24 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: JSchro]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3753
In Antwort auf: JSchro
So löcherst Du das Forum, damit Du deine Sachen bedienen kannst.
peinlich wein party bier lach
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1278068 - 19.04.17 18:42 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Ulli Gue]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3114
In Antwort auf: Ulli Gue
Kann es bei dir evtl. an der Größe deiner SD-Karte liegen? Vielleicht kann Garmin nur 32 GB (erkennen) adressieren und deine neu aufgespielten Landkarten liegen genau über dieser Grenze.
Gruß Ulli


Das tun sie nicht. Sie belegen 18,4 GB von insgesamt effektiv 59,4 GB.

Um die 64GB-Speicherkarte im Garmin nutzen zu können, musste ich sie auf das alte FAT32-Format umformatieren. Um das auf einem Windows10-PC machen zu können, musste ich dazu vorher ein entsprechendes Formatierungstool besorgen, da WIN10 nur die neueren Formate kennt. Das ging aber schnell und einfach.

Übrigens: Inzwischen habe ich die drei besagten Maps zusammen mit einigen anderen Topo-Karten auf eine 32GB-Micro-SD-Karte kopiert. Mit der funktioniert alles; sowohl unter Basecamp als auch im Gerät selbst. Warum es mit der 64er Speicherkarte nicht funktioniert ist mir schleierhaft.
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278070 - 19.04.17 18:59 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Pierrot]
Machinist
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2112
In Antwort auf: Pierrot
Gut, ich gebe zu: ich bin nur in Frankreich unterwegs, in Ausnahmefällen Schweiz, Österreich.
Und ich bin ein großer Fan der IGN-Karten. Ich sitze abends gerne vor dem Zelt, schaue mir die Landschaft auf der Karte an, die Reliefs, die kleinen Straßen. Mit IGN-Karten kann ich mich meistens auch in Städten orientieren. All das ist für mich eine sinnliche Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. Auf einen kleinen Bildschirm zu starren, ist da keine Option für mich.
Meinen Standort regelmäßig auf einer Karte zu lokalisieren, ist eine kognitive Leistung, die etwas fordert und Spass macht.
Wenn ich vielleicht 8 Karten dabei habe, sind das ca. 680g. Ein Navi+Ladegerät+ Übersichtskarte wiegt ja auch ca. 350g.
Und es gibt ja auch die Möglichkeit, im Laufe einer größeren Reise, Karten, die nicht mehr benötigt werden, mit der Post nach Hause zu schicken.


Ohne jetzt irgendjemandem die Freude an der modernen Technik nehmen zu wollen: Ich mache es genauso, nicht nur in Frankreich sondern überall wo ich radreise.
Ich sehe bisher einfach keinen Bedarf und habe keine Lust auf all das Zeugs. Auch muss ich mich nie um den Ladezustand kümmern, meine Papierkarten erfüllen ihren Zweck immer.
Dass das auch Nachteile haben kann ist mir natürlich bewusst. Und viele Karten welche ich kaufen kann sind nicht wirklich gut und oft zu ungenau.
Ich bin gerne autark von Fremdenergie und leicht unterwegs und fahre immer ohne Nabengenerator. Karten werden auf sehr langen Reisen ab und zu per Post nach Hause geschickt.
Beispielsweise hatte ich vor kurzem bei einer ausgiebigen 2-wöchigen Pyrenäen-Befahrung (französische und spanische Seite) nur 350 g Kartenmaterial im Gepäck und dabei relativ genaues Kartenmaterial, ich konnte somit auch etliche interessante Schotterstrecken gut finden und befahren. Das Basis-Gepäckgewicht lag bei etwa 6.5 kg inkl. komplette Camping-Ausrüstung und mit genug Stauraum für Essen etc.

Das einzige Gebiet bisher wo ich ein GPS als wirklich hilfreich und auch unter Sicherheitsaspekten sinnvoll betrachtet hätte waren einige wenige Querungen in den hohen Anden (Paso Socompa, teilweise Sudlipez), aber auch dort ging es ganz gut ohne.
Ich mag es auch ganz gerne wenn nicht Alles durchgeplant werden kann und unterwegs improvisieren zu müssen. Das heisst ich frage wenn nötig unterwegs Leute nach dem Weg, versuche mich im letzten Ort bei Einheimischen zu informieren, manchmal macht mir bei anspruchsvollen Strecken ein ortskundiger Mensch oder Guide eine grobe Skizze oder neue Vorschläge zur Routenwahl etc.

Der Mensch ist umso reicher je mehr Dinge er liegen lassen kann.

Geändert von Machinist (19.04.17 19:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278071 - 19.04.17 19:00 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Margit]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12912
In Antwort auf: Margit
Mama Mia bin ich froh, dass ich mit einem billigsten Autonavi anno 2010 mit der Fahrradnavigation startete und seit 2014 mit Osmand auf dem Smartphone die Gegend verunsichere. Bei meinem Technikunverständnis habe ich das wenigstens kapiert und bisher so ca. 45.000km im Einsatz gehabt. Würde ich mir jetzt so ein richtiges Outdoornavi kaufen, käme ich wohl nicht mehr zum radeln, sondern würde nur noch in der Bude hocken und Bedienungsanleitung studieren bier

Ach herje, was bist du für eine neumodische Tante. Bei mir tats Ostern noch die Papierkarte anno 2002, ganz ohne Akkupunkturen, Navigatoren, Osmanditen, Garmineros, Smartiphonien und anderen Coltan- und Ressourcenverschwendern. Selbst die alten Orte in den Schwemmgebieten waren noch am selben Platze der Kartenkoordinaten trotz des Zeitalters des digital shifting. Und das Möbilar vor Ort war noch ein paar Jahrzehnte älter - die Sperrmüll wollte es wohl nicht mehr mitnehmen - zu unrentabel fürs digital peeling. Da stellte sich wieder die Frage, was braucht der Mensch außer Kuhweiden, ein paar glückliche Hühner (für die Ostereier) und vielleicht noch einen Haufen Eselschiss aus Dukaten, mit denen man unnützes Zeugs kauft?

veloträumer,
der Schrecken aller Marketingpiraten teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278076 - 19.04.17 19:10 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Machinist]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12912
Das kam jetzt gut parallel, zumal mein Gedanke so gedacht - nicht viel anders als deiner (Extremzonen würde ich auch anders drüber nachdenken) - sich nochmal in der reichen Schweiz bestärkte. schmunzel

Sicherlich, Halbweltreise nach Asien, da kann man zu anderen Schlüssen kommen... - aber Nachdenken, für was mir die Zeit lieb und teuer ist, das steht überall zuallerst drüber als Frage... - die Frage muss man aber erst einmal stellen, bevor man Antworten gibt. Häufig gibt es zuviele Antworten und zu wenig Fragen.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278087 - 19.04.17 20:23 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: veloträumer]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16815
In Antwort auf: veloträumer
Da stellte sich wieder die Frage, was braucht der Mensch außer Kuhweiden, ein paar glückliche Hühner (für die Ostereier) und vielleicht noch einen Haufen Eselschiss aus Dukaten, mit denen man unnützes Zeugs kauft?
Brauchen ist ein Begriff, gegen den Gummi geradezu hart wie Erz ist. Wer von uns hat wirklich nur das, was er unbedingt braucht? Also dann ist Radreisen ja schonmal per se raus. Und was jedem zuzugestehen ist, ist die Auseinandersetzung mit seinem Spieltrieb und seinem Faszinationspotential und, es sei zu schreiben gewagt, auch mit seiner Bequemlichkeit.

Ich selber stelle für mich die Ambivalenz fest, daß meine Fähigkeiten tendenziell verkümmern, wenn sie nicht genutzt werden. Der Orientierungssinn ist eine davon. Andererseits kann ich nicht bestreiten, daß es abends in einer mir unbekannten größeren Stadt angenehmer Luxus ist, Tante Guhgel anzustellen und sich den Weg weisen zu lassen. Würde ich campieren, was nach meiner bescheidenen Erfahrung selten mitten im Ort stattfindet, würde ich wahrscheinlich nicht einmal diese Funktion nutzen.

Achja: ich bin schrecklich dekadent. Ich bin schon geradezu pervers. Ich zerschneide Landkarten, werfe Einband, Register und alle Bereiche weg, von denen ich weiß, daß ich sie nie brauchen werde. Und siehe da: das Zeug wiegt kaum noch nennenswert und findet für die ganze Reise vollumfänglich locker in einer A4 Klarsichthülle Platz. Ein weiteres Gerät nebst Ladezeuchs wiegt auf jeden Fall mehr und ist auch ganz sicher kostspieliger. Denn ewig halten die Spielzeuge ja wohl auch nicht. Dafür sorgt schon der "Fortschritt".
------------------------------------------
Gruß Andreas
April, April

Geändert von iassu (19.04.17 20:25)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278097 - 19.04.17 21:09 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: veloträumer]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3753
In Antwort auf: veloträumer
Ach herje, was bist du für eine neumodische Tante.
bin ich nicht, bin auch nicht alt, ich bin RETRO träller Du weißt doch, wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. zwinker Freitag soll schönes Wetter sein, da muss ich das neumodische Glump schon wieder benutzen, damit ich auch sicher zum Ziel komme, ohne wie so ein gejagter Hund hinterher zu hecheln. bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1278102 - 19.04.17 21:25 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1549
In Antwort auf: rayno
Warum es mit der 64er Speicherkarte nicht funktioniert ist mir schleierhaft.
Ruf doch mal bei Garmin an und frage nach. U.U. sind für das 64er nur 32GB Speicherkarten zugelassen. Garmin hatte, bedingt durch die Hardware (8 Bit/16 Bit), schon immer Einschränkungen. Früher waren dies:
- Dateinamen nur 8 Zeichen
- max. 2025 Kacheln für Karten
- früher mußten alle Karten in einer Datei sein
- max. 255 Dateien für Tagesaufzeichnungen
- max. 500 Punkte pro Track
- max. 20 Tracks
- max. 250 Punkte pro Route
- max 10000 Punkte für interne Aufzeichnung
- SD Karten nur bis 2 GByte
usw.
Von daher kann ich mir die Maximalgröße von 32GB (Fat32) gut vorstellen.
Gruß Ulli
Nach oben   Versenden Drucken
#1278120 - 20.04.17 02:10 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2834
In Antwort auf: rayno
Gibt es vielleicht eine maximale Anzahl von Maps, die im Gerät angezeigt werden?

Die GPSMAP-Serie ist für SD-Karten bis 32 GB spezifiziert.
Ich verwende auf meinem Oregon 600 eine 32 GB Karte mit City Navigator und 5 OSM-Karten drauf konfliktfrei.

http://www.radrouting.de/gps-karten/speicherkarten-f%C3%BCr-gps/
Eine Fülle von Informationen dazu bietet das Internet.

Den City Navigator habe ich mir gekauft, weil verschiedene OSM-Karten im Grenzbereich Schwierigkeiten bereiteten.
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (20.04.17 02:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1278179 - 20.04.17 10:35 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12165
In Antwort auf: rayno
Inzwischen habe ich die drei besagten Maps zusammen mit einigen anderen Topo-Karten auf eine 32GB-Micro-SD-Karte kopiert. Mit der funktioniert alles; sowohl unter Basecamp als auch im Gerät selbst. Warum es mit der 64er Speicherkarte nicht funktioniert ist mir schleierhaft.

Das riecht ganz gewaltig danach, dass das Gerät nur mit Karten bis 32 GB zurecht kommt.

In Antwort auf: rayno
Das tun sie nicht. Sie belegen 18,4 GB von insgesamt effektiv 59,4 GB.

Das heißt nicht, dass diese 18,4 GB im Adress-Bereich der Karte gespeichert sind ("erste Hälfte"), auf die das Gerät anscheinend zugreifen kann.

Gruß
Uli
Nach oben   Versenden Drucken
#1278190 - 20.04.17 11:10 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Uli]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3114
Dass das Gerät nur mit Karten bis 32 GB zurecht kommt, kann ich definitiv verneinen. Die weitaus meisten Karten funktionieren auf meiner 64 GB-SD ja einwandfrei. Nur einige eben nicht. Um zu prüfen, ob es daran liegt, dass das Gerät mit einem bestimmten Typ von Maps nicht zurecht kommt, habe ich zum Vergleich eine 32 GB-SD-Speicherkarte mit vergleichbar vielen Maps befüllt.

Hier der Vergleich:

64 GB-SD: 28 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 24 maps; 22,6 GB von eff. 59,4 GB belegt
32 GB-SD: 27 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 20 maps; 22,5 GB von eff. 28,9 GB belegt

Mit den im Gerät angezeigten maps kann ich auch unterwegs arbeiten. Unter BaseCamp funktionieren alle auf die SD's kopierten maps;

Interessant und wichtig ist, dass es nicht dieselben maps sind, die im Gerät nicht funktionieren. Es liegt also nicht am Kartentyp! Das ist für mich zunächst eine wichtige Erkenntnis.
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278201 - 20.04.17 11:38 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
dmuell
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 335
In Antwort auf: rayno


64 GB-SD: 28 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 24 maps; 22,6 GB von eff. 59,4 GB belegt
32 GB-SD: 27 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 20 maps; 22,5 GB von eff. 28,9 GB belegt

Beantwortet das jetzt die Frage des TE ("Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches ?") oder gehört das vielleicht in die Kategorie "Garmin-Mirakel".

Vielleicht wäre ein extra "Garmin-Thread" eine Idee.


Geändert von dmuell (20.04.17 11:41)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278202 - 20.04.17 11:39 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2834
Zu viele Landkarten beeinträchtigen auch das Reaktionsvermögen des Garmins. Bei der Ausgabe der POIs etwa erscheint auf meinem Oregon ein und dasselbe Krankenhaus drei Mal - jedes Mal mit leicht voneinander abweichenden Koordinaten. Der POI wird aus jeder verfügbaren Karte abgegriffen, egal ob aktiviert oder deaktiviert.
Gruß Sepp

Geändert von Wendekreis (20.04.17 11:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1278203 - 20.04.17 11:39 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: rayno]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1039
Wie kopierst Du die Karten auf das Gerät?
Vermute mit einem Dateimanager.
Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich auch mal OSM Karten hatte, die unter MapSource und BaseCamp liefen, aber so nicht auf dem Gerät.
Erst als ich die via BaseCamp auf das Gerät geschoben habe konnte ich die Karten auf dem Gerät nutzen.
Provozierter Experte für Unprofessionelle Individualangelegenheiten
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278209 - 20.04.17 12:24 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: dmuell]
Ulli Gue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1549
In Antwort auf: dmuell
In Antwort auf: rayno

64 GB-SD: 28 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 24 maps; 22,6 GB von eff. 59,4 GB belegt
32 GB-SD: 27 maps auf der Karte, im Gerät angezeigt 20 maps; 22,5 GB von eff. 28,9 GB belegt

Beantwortet das jetzt die Frage des TE ("Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches ?") oder gehört das vielleicht in die Kategorie "Garmin-Mirakel".

Auf alle Fälle erfährt er mehr über Geräte von Garmin grins
.... aber recht hast du.
Gruß Ulli

Geändert von Ulli Gue (20.04.17 12:35)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278221 - 20.04.17 13:11 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Machinist]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1741
In Antwort auf: Machinist

Ich mag es auch ganz gerne wenn nicht Alles durchgeplant werden kann und unterwegs improvisieren zu müssen. Das heisst ich frage wenn nötig unterwegs Leute nach dem Weg,



... Oder nach der nächsten Tanke, dem nächsten Supermarkt, Campingplatz etc. und gerade wenn die entsprechenden Ziele nicht erreichbar sind ergeben sich auf Reisen die interessantesten und einprägsamsten Erlebnisse. (Übernachtung im Hallenbad oder auf nem Minigolfplatz z.B. zwinker )

Du hast 100% Recht mit dem was du schreibst. Seit ich mein etrex 20 dabei habe sind die Touren geradezu langweilig perfekt. Ich brauche kaum noch Info oder sonstige Hilfe während ich unterwegs bin und damit geht ein auch für mich ganz wesentlicher Bestandteil einer Radreise verloren. Das imporvisieren und das "aus unglücklichen Situationen das beste machen" Lösungen finden halt ein bisschen Pfadfinder sein im Sinne des Wortes.

Da auch ich nicht so wahnsinnig bin, mich bewusst (also trotz der Möglichkeiten meines Navis) in Unglückliche Situationen zu manövrieren muss ich jetzt damit leben, dass sich die Reisen und Reiseerlebnisse durch das Navi verändert haben.

Dafür kann ich auf der anderen Seite Strecken finden die mir besser gefallen, da wirklich jeder Trampelpfad im Wald auf den OSM Karten eingetragen und durch die Zoomfunktion auch auffindbar ist.

Auch kann ich interessante Punkte die nahe der Strecke liegen mitnehmen ohne dabei durch umständliche Orientierungspausen großartig aufgehalten zu werden. Ich kann mutiger "vom Weg abgkommen" und auch abschätzen wie lange mich der Abstecher aufhält. Ich komme halt aus jeder Position wieder unkompliziert "zur Strecke" zurück.

Sehr angenehm finde ich manchmal gar nicht mehr auf die Strecke zu achten und einfach der Nase nach "frei Schnauze" zu fahren. Irgendwann guck ich aufs Navi und schaue wo ich bin und überlage dann wie ich zum Ausgangspunkt oder einem sinnvollen Zielpunkt für die Nacht kommen kann.

Gruß
Jörg

Geändert von :-) (20.04.17 13:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278230 - 20.04.17 14:15 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: :-)]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3753
In Antwort auf: :-)
Ich brauche kaum noch Info oder sonstige Hilfe während ich unterwegs bin und damit geht ein auch für mich ganz wesentlicher Bestandteil einer Radreise verloren.
lach früher sagte mal eine Freundin zu mir "glaube Du frägst die Leute nur nach dem Weg, damit Du was zum ratschen hast" grins Aber seit ich Navi habe sind die Gespräche viel interessanter, wann ich Passanten frage, welchen Mist mich das Navi da wohl schon wieder schickt? Sogar private Übernachtungen kamen dabei schon zu Stande bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278262 - 20.04.17 16:36 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Machinist]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2609
In Antwort auf: Machinist
Ohne jetzt irgendjemandem die Freude an der modernen Technik nehmen zu wollen: ...
Ich sehe bisher einfach keinen Bedarf und habe keine Lust auf all das Zeugs.


Das musst du nicht und ich schätze, das kannst du ohnehin nicht. Darf ja jeder für sich entscheiden, wie er seine Reisen plant und durchführt. Für mich ist die Sache seit sieben Jahren klar.

Gerade war ich eine Woche in Italien und hatte dummerweise oder ungeschickterweise die Tracks für einen Tag nicht auf das Garmin geladen. Das heißt, wir haben uns an diesem einen Tag auf traditionelle Weise nach Karte orientiert. Das ging und geht natürlich auch, hat mir aber wieder sehr deutlich gezeigt, warum ich die Unterstützung meines kleinen Oregon so schätze.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278304 - 20.04.17 18:37 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Hansflo]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2834
Für "Frohe Ostern" ist es nun zu spät, "Gute Radreisen" geht immer.
Hast Du mit der Tradition gebrochen, und stellst heuer keinen "Osterhasen-Reisebericht" ein?
Notfalls kannst Du einen von früher aufpäppeln.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1278352 - 20.04.17 21:55 Re: Brauche ich ein GPS-Gerät und wenn ja welches? [Re: Wendekreis]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2609
Hallo Sepp,

gemach, gemach, ich bin noch keine Woche wieder zu Hause und mein Arbeitgeber wollte mich auch wieder einmal sehen. Den neuen Bericht gibt es in den nächsten Tagen.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 6  < 1 2 3 4 5 6 >


www.bikefreaks.de